Werbung
Samstag, 14. April 2018 13:08 Uhr

Mit sofortiger Wirkung: René Wenzel verlässt den FC 08 Boffzen Mit sofortiger Wirkung: René Wenzel verlässt den FC 08 Boffzen

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Boffzen (red). René Wenzel und der FC 08 Boffzen gehen ab sofort getrennte Wege. Der 27-Jährige und der Klub aus der Kreisliga Holzminden einigten sich auf ein vorzeitiges Ende der Zusammenarbeit. Aufgrund seiner beruflichen Tätigkeit in Hannover konnte Wenzel seiner Mannschaft seit Anfang dieser Serie nur sporadisch zur Verfügung stehen.

Der Mittelfeldspieler gab vor wenigen Tagen bekannt, dass er in der kommenden Spielzeit nicht mehr für den FCB spielen wird. Daraufhin entschied sich Trainer Pierre Gröne dazu, auf den 27-Jährigen schon für den Rest der Saison zu verzichten. „Ich bedauere es sehr, dass René sich entschieden hat für einen anderen Verein zu spielen. Ich bin ihm sehr dankbar für alles, was er für uns geleistet hat und wünsche ihm viel Erfolg in seiner neuen sportlichen Herausforderung“, so Hartmut Altmann, Vorsitzender des FC 08 Boffzen.

Jetzt zieht es ihn ein paar Kilometer weiter in den Kreis Höxter nach Stahle, mit denen er schon seit Anfang des Jahres in Verbindung stand. „Es war eine sehr schwere Entscheidung. Aber ich will einfach etwas Neues, Anderes angreifen und freue mich auf die Herausforderung“, sagt Wenzel.

Nach dem Heimspiel gegen den VfR Deensen (0:0) verabschiedete er sich emotional von seinen alten Teamkollegen. Für seinen neuen Verein kann er bereits Ende des Monats April auflaufen - er hat seit sechs Monaten kein Pflichtspiel mehr bestritten.

„Ich bin Norbert Dölitzsch (Noch bis zum Sommer Trainer des FC, Anm. d. Red.) sehr dankbar, dass er mir schon jetzt die Möglichkeit gibt, für das Team zu spielen“, berichtet Wenzel, der sich auch auf seine neuen Teamkollegen freut.

Stahles Fußballobmann Hendrik Happe meint: „Wir nutzen natürlich gerne die Chance, René bereits diese Saison in unser Team zu integrieren. Er wird die Mannschaft im zentralen Mittelfeld verstärken und noch uns noch mehr Stabilität verleihen. Er passt auch menschlich mit seiner positiven Art prima zu uns.“

Fotos: mm/FC Stahle

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.