Schnellkontakt: media@meine-fankurve.de   -    Telefon: 0 152 / 55 91 13 93


31.07.2017 - 07:00 Uhr

"Ich will Damen-Bundesliga spielen" - Natasha Kowalski wechselt zum VfL Wolfsburg

Dohnsen/Wolfsburg (mm). Etwa 130 Kilometer hin und wieder zurück - diesen Aufwand wird Natasha Kowalski mit ihren Eltern zweimal die Woche für Trainings auf sich nehmen. Die 14-jährige wechselt zur kommenden Saison in die U17 des VfL Wolfsburg. Hinzukommen Auswärtsspiele mit Busreisen und Heimspiele in der Autostadt.

Wir haben uns mit dem talentierten Mädchen und ihren Eltern in Dohnsen zu einem Interview getroffen. "Die Entscheidung nach Wolfsburg zu wechseln kam von ihr. Wir stehen hinter ihrer Entscheidung", so Natasha Eltern, Klaus und Birgit Kowalski.

Redaktion: "Natasha, schön dass wir uns trotz der intensiven Vorbereitungszeit treffen können."

Natasha: "Gerne."

Redaktion: "Mit wievielen Jahren hast Du angefangen Fußball zu spielen?"

Natasha: "Mit vier Jahren habe ich bei der JSG Ith in Kirchbrak mit dem Fußball spielen angefangen."

Redaktion: "Wielange hast Du dort gespielt und wo hat Dich Dein Weg danach hingeführt?"

Natasha: "Ich habe von der G-Junioren bis zu den E-Junioren bei der JSG Ith gespielt. Danach habe ich ein Jahr beim SCM Bodenwerder gespielt und das Triple geholt. Nach diesem erfolgreichen Jahr bin ich schließlich zum SV06 Holzminden gewechselt, wo ich in der letzten Saison in der C-Junioren Landesliga gespielt habe."

Redaktion: "Du kannst auch auf eine erfolgreiche Zeit bei den B-Juniorinnen der HSC Blau-Weiß Tündern zurückblicken."

Natasha: "Ja, mein Vater hatte den Kontakt als ich 8 Jahre alt war hergestellt. Die Trainerin war zunächst aufgrund meines Alters und Körperbaus etwas skeptisch, als ich beim ersten Training auf den Platz kam. Es hat aber nicht lange gedauert bis die Spielerinnen gesehen haben, dass ich Fußballspielen kann und sie mich akzeptiert haben. Als größten Erfolg würde ich da die Ehrung zur Mannschaft des Jahres zählen."

Redaktion: "Dein fußballerisches Können wurde auch im Stützpunkt geschult."

Natasha: "Genau. Ich bin seitdem 9. Lebensjahr im Mädchen-Stützpunkt in Barsinghausen. Das geht noch zwei Jahre weiter. Zudem wurde ich beim Sparkassen-Cup auch für den Stützpunkt Holzminden/Hameln-Pyrmont gesichtet, wo ich mit den Jungs zusammengespielt habe. Als der DFB Jungen-Stützpunkt Holzminden/Hameln-Pyrmont zu Ende war, wurde ich auch für den DFB-Jungen-Stützpunkt in Barsinghausen gesichtet, wo ich immer noch spiele."

Redaktion: "Schon in der letzten Saison hast Du mit einem Zweitspielrecht bei der U15 ab und zu beim VfL Wolfsburg mitgespielt. Wie kam der Kontakt in die Autostadt zu Stande?"

Natasha: "Vor zwei Jahren wurde ich bei der Niedersachsen-Auswahl von einem Scout des VfL Wolfsburg gesichtet, der mich schließlich auch zum Probetraining eingeladen hat. Da habe ich überzeugt, sodass ich mit einem Zweitspielrecht einige Spiele gemacht habe. Da sich viele Spiele mit den Landesligaspielen von Holzminden überschnitten haben, hat es leider nicht für mehr Einsätze gereicht. Das Zweitspielrecht war aber gut, da ich zu lukrativen Turnieren mitgefahren bin und dort unter anderem gegen die Mädchenmannschaften von der TSG Hoffenheim oder dem 1.FC Köln gespielt habe."

Redaktion: "Gab es auch andere Anfragen und warum hast Du Dich gerade für Wolfsburg entschieden?"

Natasha: "Ich hatte auch Anfragen aus Jena oder Gütersloh, aber letztendlich will ich die Schule nicht aus den Augen verlieren und diese in Bodenwerder erfolgreich beenden. Ein Bundeslandwechsel kommt für mich derzeit nicht infrage."

Redaktion: "Von der U15 wirst Du nun mit Erstspielrecht in die U17 wechseln. Du könntest mit 14 noch in der U15 auflaufen. Wieso läufst Du für die U17 auf?"

Natasha: "Mein Trainer hat mir den Sprung in die U17 zugetraut und mich zum Probetraining zur U17 geschickt. Dort werde ich ab Sommer U17-Bundesliga spielen, wo ich unter anderem auf Mannschaften wie SV Werder Bremen, SV Meppen oder den Hamburger SV treffen werde."

Redaktion: "Dein Zweitspielrecht bleibt in der Kreisstadt Holzminden. Wie sieht Deine Fußballwoche aus?"

Natasha: "Ich habe zweimal Training in Holzminden und zweimal Training in Wolfsburg. Hinzukommt einmal in der Woche das Stützpunkttraining. Der größte Teil meiner neuen Mannschaft in Wolfsburg hat viermal in der Woche Training. Es ist aber von Wolfsburg gewollt, dass ich weiter in Holzminden trainiere und kein Problem, dass ich nur zweimal in der Woche beim Training bin. Es zählt nicht, wer wie oft beim Training ist, sondern die gezeigte Trainingsleitstung."

Redaktion: "Auf welcher Position spielst Du?"

Natasha: "Ich spiele beim SV06 Holzminden in der Innenverteidigung. Bei Wolfsburg werde ich offensiver eingesetzt. Dort bin ich für den Sechserbereich und den Sturm vorgesehen."

Redaktion: "Habt ihr schon einmal über einen Fußball-Internatsplatz nachgedacht?"

Natasha: "In Wolfsburg gibt's derzeit kein Fußball-Internat für den Juniorinnenbereich. Wir hatten allerdings eine Anfrage von einem aus Jena, welches aufgrund des damit verbundenen Bundeslandwechsels kein Thema war. In Wolfsburg gibt's Wohngemeinschaften für acht bis neun Spielerinnen, deren Plätze derzeit belegt sind. Mit 16 Jahren wäre dies gegebenenfalls eine Option."

Redaktion: "Auch die U15 Nationalmannschaft war bei Dir schon einmal ein Thema. Wie sieht es damit derzeit aus?"

Natasha: "Im letzten Jahr hat's leider nicht gereicht, aber ich wurde auch in diesem Jahr erneut zu Trainingseinheiten eingeladen, bei denen ich, wie mir mein NFV-Trainer versichterte, einen guten Eindruck hinterlassen habe."

Redaktion: "Welche Unterschiede kannst Du zwischen dem Fußball bei den Jungs und bei den Mädchen ausmachen?"

Natasha: "Bei den Jungs ist es so, dass das Spiel viel schneller und die Spieler robuster in die Zweikämpfe gehen. Beim Mädchenspiel wird weniger körperbetont gespielt. Ich freue mich jetzt auch mal Siege mit der Mannschaft auf dem Platz feiern zu können und nicht gleich als erste duschen zu gehen, damit die Jungs auch duschen können."

Redaktion: "Bist Du mit deiner Mannschaft bereits bei Testspielen aufgelaufen?"

Natasha: "Am vergangenen Samstag haben wir gegen die Damenmannschaft von Wedensen gespielt und mit 6:3 gewonnen. Ich habe zu diesem Erfolg per Freistoßtor beigetragen."

Redaktion: "Welche Ziele hast Du?"

Natasha: "Ich habe jetzt erstmal drei Jahre Zeit mich für die U23 des VfL Wolfsburg, die in der 2. Damen-Bundesliga spielt, zu empfehlen. Ich will Damen-Bundesliga spielen und eines Tages für die Nationalmannschaft auflaufen."

Redaktion: "Dabei wünschen wir Dir von der Redaktion alles Gute. Wir werden Deine Laufbahn weiterverfolgen."



 

Unsere Werbepartner

Unser Nachrichten-Netzwerk
Brakel News Einbeck News Holzminden News
Höxter News Immobilien aus der Region Meine Fankurve
Northeim News Sportkurve Höxter Warburg News
Weser-Ith News