Unbenanntes Dokument

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de
Dienstag, 12. März 2019 06:30 Uhr

"Ich kann meinen Jungs keinen Vorwurf machen" - Havelse wird Favoritenrolle gerecht "Ich kann meinen Jungs keinen Vorwurf machen" - Havelse wird Favoritenrolle gerecht

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Afferde (r). In der Landesliga der A-Junioren war der Spitzenreiter aus Havelse bei der JSG Hameln-Land zu Gast. Schon in der ersten Minute trafen die Gäste ins Gehäuse von Maarten Brandau.  Das Zuspiel in die Spitze konnte die Abwehr der JSG nicht verhindern, da die Sicht gegen den Schlagregen erheblich eingeschränkt wurde. Die Partie, die schon wegen Gewitter ca. 15 Minuten später angepfiffen wurde, wurde nach fünf Spielminuten wegen Hagel erneut unterbrochen. Nach der Fortsetzung der Partie kämpften die Hausherren gut gegen Wind. Der TSV Havelse kam in der 40. Minute zum verdienten zweiten Treffer und ging mit der 0:2-Führung in die Halbzeit.

Nach dem Pausentee hatte nun die JSG Hameln-Land Rückenwind und wurde stärker. Alex Manka und Tristan Schmidt hatten ebenfalls Einschlussmöglichkeiten zum Anschlusstreffer, trafen aber nur das Außennetz oder scheiterten am Gästekeeper. Havelse blieb weiter gefährlich und so boten sich Chancen auf beiden Seiten. Maarten Brandau im Tor der JSG hielt das Gehäuse aber durch gute Paraden im zweiten Durchgang sauber und die JSG hatte durchaus die Möglichkeiten zum Anschluss. Trotz Chancen auf beiden Seiten konnte kein Akteur das Runde in das Eckige befördern. So blieb es bei schwierigen Bedingungen beim 0:2 für den Tabellenführer aus Havelse.

Steffen Niemeyer : „Ich kann meinen Jungs keinen Vorwurf machen! Sie haben gut gearbeitet und trotz ersatzgeschächtem Kader eine akzeptable Leistung gebracht. Havelse nimmt die Punkte verdient mit nach Hause und steht zu Recht an der Tabellenspitze. Wir müssen uns nicht am TSV messen, da sind andere Voraussetzungen, sondern auf uns achten und die Punkte gegen die anderen Ligakonkurrenten holen. Vor Beginn der Rückrunde war mir schon klar, dass in den ersten Spielen wohl die Trauben hoch hängen, aber mit den gezeigten Leistungen aus den ersten zwei Begegnungen können wir zufrieden sein und darauf aufbauen. Wenn die angeschlagenen und kranken Spieler wieder zur Verfügung stehen, werden wir auch punkten!“

Foto: JSG Hameln-Land

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de