Dienstag, 14. Mai 2019 07:15 Uhr

SG Eschershausen II/Dielmissen II gewinnt das Topspiel in Holzminden SG Eschershausen II/Dielmissen II gewinnt das Topspiel in Holzminden

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Holzminden (mm). "Das war die stärkste Saisonleistung und ein Spiel, was keine Wünsche offen ließ. Ein wahres Torfestival über 90 Minuten und ein bis kurz vor Schluss immer offenes Spiel mit dem glücklichen Ende für uns", freute sich Lutz Krause von der SG Eschershausen II/Dielmissen II über 4:6-Auswärtssieg beim SV06 Holzminden II. Durch diesen Sieg konnte die Spielgemeinschaft die Tabellenführung bestätigen. Somit steht die Mannschaft von Robert Stricker zwei Spieltage vor Schluss zwei Punkte vor dem SV Rühle und hat ihren Vorsprung auf die drittplatzierten Kreisstädter auf fünf Zähler ausgebaut.

"Wir hatten uns an diesem Sonntag viel vorgenommen, wurden allerdings in der vierten Minute auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt", skizzierte Krause die Anfangsphase. Nach einem Fehler im Spielaufbau presste Holzminden direkt auf die Verteidigung und konnte einen Ballverlust erzwingen. Mehmet Alandagi netzte zum 1:0 ein. Die Gäste ließen sich nicht verunsichern und konnten nach einer starken Einzelaktion von Anthony Severin in der 23. Minute ausgleichen. Bis dahin gab es auf beiden Seiten immer wieder gute Offensivaktionen und Torabschlüsse.

Holzminden zeigte sich nicht beeindruckt und konnte direkt wieder in Führung gehen. In der 25. Minute war es erneut Mehmet Alandagi, der aus kurzer Distanz zum 2:1 einschoss. Drei Minuten später jubelte wieder die SG. Anthony Severin tankte sich auf der rechten Seite durch und bediente Viktor Melnichuk vorbildlich zum 2:2. Das Spiel verlor kein Tempo und Holzminden wollte die Führung zurückerobern. In der 35. Minute war es soweit. Nach sehenswertem Hackentrick von Nabil Hussein wurde Mehmet Alandagi im Sechzehner freigespielt, welcher seinen Dreierpack schnüren konnte. Mit dem Spielstand von 3:2 ging es dann auch in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit bot das gleiche Bild. Beide Mannschaften wollten auf Sieg spielen, woraus ansehnlicher Offensivfußball und schnelles Umschaltspiel resultierte. In der 51. Minute meldete sich die SG im Spiel zurück. Nach einem Standard durch Heinrich Deines konnte Christoph Laskowski zum 3:3 einköpfen (51.). Der eingewechselte Yothin Thondee stellte dann den Spielverlauf buchstäblich auf den Kopf und konnte nach starker Parade des Holzmindener Torhüters Maurice Reuter nochmal nachfassen und den Ball ins Tor zwingen (68.).

Die Mannschaft der SG witterte die Siegchance. In der 78 Minute nutzte die SG eine Unaufmerksamkeit in der Holzmindener Abwehr und konnte nach einem schnell ausgeführten Einwurf von Heinrich Deines Lutz Krause in Szene setzen, der den Ball über den Torwart ins lange Eck zum 3:5 heben konnte. Wer jetzt dachte, das Spiel wäre gelaufen, der sah sich getäuscht. In der 79. Minute stellte Mohammad Hussein den alten Abstand wieder her. Eine hektische Schlussphase und Druckphase konnte die SG überstehen und in der 88. Minute erneut durch Yothin Tondee den Deckel draufmachen.

"Das war ein Wahnsinns-Spiel. Respekt an meine Mannschaftskameraden, die an diesem Sonntag über sich hinausgewachsen sind. Über 90 Minuten war das eine geschlossene und starke Mannschaftsleistung. Wir freuen uns riesig über diesen Sieg", war Krause nach dem Spiel voll des Lobes.

Foto: sl

 

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de