Unbenanntes Dokument

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de
Donnerstag, 16. Mai 2019 10:52 Uhr

Nach dem Derbysieg: Staffelmeisterehrung für die SG Lenne/Wangelnstedt II Nach dem Derbysieg: Staffelmeisterehrung für die SG Lenne/Wangelnstedt II

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Lenne (mm). Am vergangenen Sonntag kam es im Lenner Sandkuhlenstadion zum Derby zwischen dem Staffelmeister der 1. Kreisklasse Staffel B SG Lenne/Wangelnstedt II und dem FC Stadtoldendorf II. Bevor es zur Staffelmeisterehrung durch Staffelleiter Frank Nolde kommen sollte, konnten die Hausherren das Derby mit 3:0 für sich entscheiden. Somit baute die Mannschaft von Michael Proske ihr Punktekonto auf 43 Punkte von möglichen 48 Zählern aus.

"Lenne war uns zwar in der ersten Halbzeit spielerisch überlegen, jedoch sind die meisten Angriffsversuche an unserer starken Abwehrkette verpufft oder haben keinen Abnehmer gefunden. Sascha Zinke musste nur einmal sein Können zeigen, als er den Ball mit einer starken Parade von der Linie gekratzt hat", berichtete FC-Trainer Daniel Tacke.

Nach etwa 20 Minuten hatte Stadtoldendorfs Sven Uphues die beste Torchance der ersten Hälfte. Mit einem sehenswerten Volleyschuss traf er jedoch nur den Querbalken. Im direkten Gegenzug bekamen die Hausherren einen Eckball zugesprochen, aus dem das 1:0 entstanden ist. Calvin Rumpeltin erhöhte sein Trefferkonto auf 13 Saisontore. "Leider haben wir komplett gepennt", kommentierte Tacke den Gegentreffer. Mit dem Spielstand von 1:0 wechselten die beiden Mannschaften auch die Seiten.

"In der zweiten Halbzeit war es ein Spiel auf Augenhöhe. Wir sind aggressiv aus der Pause gekommen und konnten Mitte der Halbzeit Chancen im Minutentakt verzeichnen. Wir hatten vier -fünf hundertprozentige Torchancen, nur leider konnten wir uns nicht für unsere sehr gute kämpferische Leistung belohnen", ärgerte sich Tacke über die mangelnde Chancenverwertung, welche den Stadtoldendorfer auch in der 86. Minute zum Verhängnis wurde. Nach einer ausgelassenen guten Chance, folgte im Gegenzug wieder eine Ecke und erneut war Calvin Rumpeltin mit dem Tor zum 2:0 zur Stelle.

"Das hat uns dann auch den Rest gegeben, sodass beim 3:0 keine Gegenwehr mehr da war", berichtete Tacke weiter. Rouven Stemmer stellte mit einem schönen Schlenzer ins lange Ecke den 3:0-Endstand her.

"Man kann meiner Mannschaft überhaupt keinen Vorwurf machen. Jeder ist heute an seine Grenze gegangen und hat alles gegeben, nur leider wurde der Aufwand nicht belohnt. Ein Unentschieden wäre mit Sicherheit verdient gewesen. Wir gratulieren dem TSV Lenne zur Meisterschaft und wünschen ihnen alles Gute für die anstehenden Relegationsspiele. Über die gesamte Saison gesehen war Lenne die beste Mannschaft und ist verdient Meister geworden", gratulierte Tacke der SG Lenne/Wangelnstedt II zur Meisterschaft.

Im Anschluss übergab Staffelleiter Frank Nolde dem Mannschaftskapitän Yannick Hoffmann die Urkunde und einen Ball, ehe anschließend feucht fröhlich gefeiert werden durfte.

Staffelleiter Frank Nolde nimmt die Siegerehrung vor

 Fotos: NFV-Kreis Holzminden

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de