Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Unbenanntes Dokument
Sonntag, 12. September 2021 19:43 Uhr

Lenne mit Derbysieg gegen Stadtoldendorf Lenne mit Derbysieg gegen Stadtoldendorf

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Lenne (mm). Vor großer Zuschauerkulisse fand am heutigen Sonntagnachmittag das Bezirksliga-Derby zwischen dem TSV Lenne und dem FC Stadtoldendorf statt. Für den FC Stadtoldendorf war es das erste Spiel nach dem Mario Surmann von seinem Trainerposten zurückgetreten ist und der bisherige Co-Trainer Erkan Yasar die Trainerposition übernommen hat.

„Wir hatten in der ersten Halbzeit durch Patrik Kirschnick, Achmed El-Wayss und Can Yasar drei richtige gute Chancen. Mit den ersten 45 Minuten war ich sehr zufrieden“, berichtete FC-Neutrainer Erkan Yasar. Kurz vor der Pause hatte seine Mannschaft aber doch zwei Gegentreffer kassiert. Tristan Schmidt und Marvin Schütte trafen für die Lenner Löwen zur 2:0-Halbzeitführung.

„In der zweiten Halbzeit hatten wir nicht so viele Möglichkeiten, da bei uns ein bisschen die Kraft nachgelassen hat. Dennoch haben wir heute eine Reaktion gezeigt. Wenn wir die Tore in ersten Halbzeit machen, dann wäre es anders ausgegangen“, zeigte sich Yasar mit dem ersten Auftritt seines Teams zufrieden.

TSV-Trainer Björn Bettermann freute sich hingegen über den Derbysieg, doch fand für diesen Sieg wenig Worte. „Wir haben heute einfach nicht unser Tempo genutzt. Wir haben zu langsam und nicht klar gespielt. Für das Spiel gegen Holenberg erwarte ich eine deutliche Leistungssteigerung meiner Mannschaft“, so Bettermann abschließend.

Foto: mm

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang