Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Unbenanntes Dokument
Freitag, 23. September 2022 19:15 Uhr

"Richtungsweisendes Heimspiel" - Landesligareserve aus Tündern reist nach Holenberg "Richtungsweisendes Heimspiel" - Landesligareserve aus Tündern reist nach Holenberg

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Holenberg (mm). Nach dem 3:0-Auswärtssieg beim MTSV Aerzen steht für den TSV Holenberg das nächste Heimspiel an. Zu Gast wird mit dem Bezirksligaaufsteiger HSC Blau-Weiß Tündern II (U23) der aktuelle Tabellenletzte der Bezirksliga Staffel 5 sein. Für Holenberg besteht eine gute Gelegenheit die Abstiegsränge zu verlassen. Anstoß ist am morgigen Samstagnachmittag um 14 Uhr.

„Wir stehen vor einem richtungsweisenden Heimspiel. Gegen die Schwalben aus Tündern wird sich zeigen, ob der erste Saisonsieg im Spiel gegen Aerzen eine Eintagsfliege oder der Auftakt für die dringend benötigte Serie war. Wir wollen die Punkte unbedingt in Holenberg behalten, wissen aber, dass das ein ganz hartes Stück Arbeit wird. Die Tabellensituation sagt über die Qualität des Gegners gar nichts aus. Tündern hat ein Spiel weniger und hatte es bei den Niederlagen mit sehr schweren Gegnern zu tun. Unsere Personalsituation entspannt sich zusehends. Allerdings haben die Spieler, die die beiden letzten Spiele bestritten haben, einen tollen Job gemacht und ich bin selbst gespannt, ob es Samstag Veränderungen in der Startelf gibt“, blickt TSV-Abteilungsleiter Gero Wessel gespannt auf das Heimspiel.

Foto: mm

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang