Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Unbenanntes Dokument
Samstag, 19. November 2022 18:20 Uhr

Holenberg kassiert deutliche Auswärtspleite in Almstedt Holenberg kassiert deutliche Auswärtspleite in Almstedt

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Almstedt (mm). Am heutigen Samstagnachmittag stand für den TSV Holenberg das Auswärtsspiel beim MTV Almstedt an. Im Hinspiel konnte die Flenter-Elf mit einem 1:1-Unentschieden ein gutes Ergebnis erzielen – dies sollte im Rückspiel anders sein. Nach 90 Minuten endete die Begegnung mit 9:0 (4:0).

Bereits in der neunten Spielminute ist Almstedt durch ein Tor von Brian Van-Ditzhuyzen mit 1:0 in Führung gegangen. Vor der Pause legte Erik Röbbelen mit einem lupenreinen Hattrick (16./38./41.) die Tore zum 4:0-Halbzeitstand nach, sodass sich die Holenberger Niederlage schon zur Pause angedeutet hatte. Drei Minuten nach der Pause erzielte Brian Van-Ditzhuyzen das Tor zum 5:0. Ben-Ole Beißner (55./FE), Brian van-Ditzhuyzen (62.), Niklas Rasche (70.) und Mika Weiser (75.) besiegelten mit ihren Treffern ihren 9:0-Heimsieg.

„Wir haben gestern gesundheitsbedingt so viele Absagen gehabt, das die Überlegung im Raum stand, heute in Almstedt nicht anzutreten. Ich habe mich aber dagegen entschieden und trage daher die Verantwortung für diese Klatsche. Leider ist es nicht gelungen, die vielen Ausfälle zu kompensieren, sodass unser Team heute nicht konkurrenzfähig war. Ich hoffe darauf, dass wir unser letztes Spiel in diesem Jahr wieder mit halbwegs voller Truppe bestreiten und ein anderes Holenberger Gesicht zeigen können“, nimmt TSV-Abteilungsleiter Gero Wessel die deutliche Niederlage auf seine Kappe.

Foto: mm

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang