Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Unbenanntes Dokument
Samstag, 01. Mai 2021 12:43 Uhr

Bald in der 2. Frauen Bundesliga? Relegationsspiele für Luisa Oerke Bald in der 2. Frauen Bundesliga? Relegationsspiele für Luisa Oerke

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Hannover/Golmbach/Holzminden (mm). Während Natasha Kowalski derzeit mit der U20 des VfL Wolfsburg um den Klassenverbleib in der 2. Frauen Bundesliga kämpft, könnte Luisa Oerke, die vor der Saison vom SV06 Holzminden in die Landeshauptstadt gewechselt ist, noch in diesem Sommer mit dem Regionalligisten Hannover 96 in die 2. Frauen Bundesliga aufsteigen. Seit dem 20. April ist die Regionalligasaison zwar offziell abgebrochen, doch nun haben die Frauen von 96 Post vom Norddeutschen Fußball-Verband erhalten, in welcher die Modalitäten für einen möglichen Aufstieg aufgeführt sind.

In der abgebrochenen Regionalliga Nord Staffel B ist Hannover 96 mit drei Siegen und einem Unentschieden deutlich Erster geworden. Sie haben sich für zwei Relegationsspiele gegen den Ersten der Regionalliga Nord Staffel A qualifiziert. Hierbei handelt es sich um den SV Henstedt-Ulzburg aus Schleswig-Holstein, welcher ebenfalls zehn Punkte aus vier Spielen holen konnte und damit einen Zähler vor dem Hamburger SV gelandet ist. Zwischen dem 30. Mai und dem 13. Juni sollen 96 und der SV Henstedt-Ulzburg den Relegationsgegner des Vertreters aus der Regionalliga Nordost ermitteln. Dieser wird vermutlich Viktoria Berlin sein. Die Aufstiegsspiele sollen dann am 20. und 27. Juni stattfinden.

Seit Ende Oktober 2020 hat 96 nicht mehr auf dem Platz gestanden. Die Mannschaft von Sebastian Baar trainiert seitdem nur individuell oder zu zweit. Die Verantwortlichen von 96 hoffen, dass sie durch die neue sportliche Perspektive nun auch eine Ausnahmegenehmigung für ein geregeltes Mannschaftstraining erhalten und sich damit perfekt auf die Spiele gegen den SV Henstedt-Ulzburg vorbereiten können.

Foto: Hannover 96

 

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang