Donnerstag, 06. Dezember 2018 17:18 Uhr

Hartmut Altmann ist Ehrenamtspreisträger des NFV Kreises Holzminden 2018 Hartmut Altmann ist Ehrenamtspreisträger des NFV Kreises Holzminden 2018

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Boffzen (mm). Große Freude beim FC 08 Boffzen. Nachdem Jugendleiter Dietmar Larusch 2012 Ehrenamtspreisträger des NFV Kreises Holzmindens wurde, wird sechs Jahre später erneut ein Vorstandsmitglied vom Verein aus dem Südkreis den Titel entgegennehmen dürfen. Zu einem Dankeschönwoche beim NFV in Barsinghausen wird Vorsitzender Hartmut Altmann reisen. Bereits zum 22. Mal wird dieser Preis vergeben. Als einer von 38 Personen darf Altmann das Wochenende vom 8. bis 10. März 2019 beim NFV im Sporthotel Fuchsbachtal in Barsinghausen verbringen.

"Ich war sehr überrascht, als ich die Nachricht bekam. Ich bin sehr dankbar für diese Auszeichnung, insbesondere da ich der Meinung bin, dass ganz viele von meinen Sportkameraden im NFV Kreis Holzminden diese Ehrung auch verdient hätten, da ich viele kenne, die sich mit viel Herzblut in ihren Vereinen engagieren", freut sich Hartmut Altmann über die Auszeichnung.

In diesem Jahr sollten die Ehrenamtlichen geehrt werden, die im Zeitraum von 2016 bis 2018 in ihren Vereinen herausragende Leistungen erbracht haben. Dass Hartmut Altmann dies seit Amtsantritt 2007 für den FC 08 Boffzen tut, unterstricht die Tatsache, dass er bereits seit 1982, damals noch als aktiver Spieler, im Verein ist und bei den meisten Aktionen an erster Stelle mitwirkt. In den letzten zwei Jahren wurde ein neuer Vereinsbulli für die Mannschaften sowie eine Beregnungsanlage für den Sportplatz angeschafft. Er ist sich auch für den Platzbau nicht zu schade, kümmert sich bei Heimspielen der Herrenmannschaften um das Passwesen und fungierte zu Bezirksligazeiten sogar als Stadionsprecher. "Alles in allem ist er die Seele des FC 08 Boffzen", bringt es Boffzens Jugendleiter Dietmar Larusch, der die Kandidatur für Altmann anschob, auf den Punkt.

In seiner Funktion als Vorsitzender vertritt er den Verein bei sämtlichen Sitzungen und verfolgt viele Spiele der Senioren-, Damen- und Jugendmannschaften, sodass ihn die Kinder und Jugendliche sowie die Spielerinnen und Spieler bestens kennen. "Dank ihm und Achim Helm funktioniert die JSG Boffzen/Fürstenberg als Jugendspielgemeinschaft auch so gut", lobt Larusch die Kooperation zwischen den Vereinen, die sich in den Derbys auf Herrenkreisligaebene nichts schenken, aber im Jugendbereich gut zusammenarbeiten. Als Vater hat Altmann auch seine Söhne stets begleitet und in den 90er Jahren von der F- bis C-Junioren Mannschaften trainiert.

Foto: mm

 

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de