Sonntag, 06. Januar 2019 12:41 Uhr

Eschershäuser Neujahrsturnier: FC Stadtoldendorf feiert Titelverteidigung Eschershäuser Neujahrsturnier: FC Stadtoldendorf feiert Titelverteidigung

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Eschershausen (mm). Das Eschershäuser Neujahrsturnier hat seinen Sieger gefunden. Nach etwa sieben Stunden Hallenfußball konnte der FC Stadtoldendorf seine Titelverteidigung perfekt machen. Als Erster der Gruppe A hatte sich die Mannschaft um David Bisset für das Halbfinale qualifiziert. Nach einem knappen Sieg gegen die A-Jugend des SV06 Holzminden im Halbfinale, konnte Artur Kaufmann mit einem Doppelpack das Finale gegen den SV Hajen entscheiden.

Insgesamt 14 Mannschaften hatten sich für das Turnier angemeldet, welches in diesem Jahr einen großen Zuschauerzuspruch bekam. Die 14 Teams spielten zunächst in zwei Siebener-Gruppen die Halbfinalisten aus, ehe über Kreuz auch die Finalisten ermittelt worden. 

Die Gruppe A bestand aus dem Gastgeber MTSV Eschershausen, dem Titelverteidiger FC Stadtoldendorf I, dem VfL Dielmissen, dem SV Höxter II, dem FC Hohe/Brökeln, dem SV Hajen und der A-Jugend von BW Salzhemmendorf. In dieser Gruppe gab es zwischen dem FC Stadtoldendorf, dem MTSV Eschershausen und den SV Hajen einen Dreikampf um die Halbfinalplätze. Während Eschershausen gegen den FC Stadtoldendorf verlor und gegen den SV Hajen gewann, konnten Hajen und Stadtoldendorf mit jeweils vier Siegen, einer Niederlage und einem Unentschieden ins Halbfinale einziehen. Somit wurde den Raabestädtern die 0:1-Derbyniederlage gegen den VfL Dielmissen zum Verhängnis.

Diese Gruppe bestand jedoch nur drei Gruppenspiele aus sieben Teams. Im Spiel zwischen dem MTSV Eschershausen und dem FC Hohe/Brökeln kam es nach einem Foulspiel an einem Eschershäuser Spieler nach Spielschluss zu einer unübersichtlichen Szene, die mit einer roten Karte für den Spieler des MTSV's endete. Brökeln hatte nach drei Spielen nur einen Punkt auf dem Konto und erwog nach der Szene die Heimreise anzutreten, sodass alle Begegnungen mit 0:3 gegen sie gewertet worden sind. 

Gruppe A

1. FC Stadtoldendorf I 13:2 Tore 13 Punkte

2. SV Hajen 8:1 Tore 13 Punkte

3. MTSV Eschershausen 11:4 Tore 12 Punkte

4. SV Höxter 5:5 Tore 10 Punkte

5. VfL Dielmissen 5:8 Tore 7 Punkte

6. BW Salzhemmendorf A-Jugend 4:8 Tore 5 Punkte

7. FC Hohe/Brökeln 0:18 Tore 0 Punkte

In der Gruppe B trafen die SG Eschershausen II/Dielmissen II, die A-Jugend des SV06 Holzminden, der TSV Lenne, die SG GoLüWa, der TSV 05 Groß Berkel, der VfR Deensen und der FC Stadtoldendorf II aufeinander. In dieser Gruppe ließen der TSV Lenne und die A-Jugend des SV06 Holzmindens von Beginn an keine Zweifel am späteren Einzug ins Halbfinale aufkommen. Das direkte Duell konnte der TSV Lenne mit 2:1 für sich entscheiden. Somit ging Lenne auch ungeschlagen aus der Gruppe als Gruppensieger hervor. Die Mannschaft von Michael Schmidt folgte mit einem Punkt weniger auf dem Konto ins Halbfinale.

Gruppe B

1. TSV Lenne 12:3 Tore 14 Punkte

2. SV06 Holzminden A-Jugend 14:6 Tore 13 Punkte

3. SG GoLüWa 12:9 Tore 9 Punkte

4. TSV 05 Groß Berkel 8:11 Tore 7 Punkte

5. SG Eschershausen II/Dielmissen II 7:9 Tore 7 Punkte

6. VfR Deensen 6:11 Tore 7 Punkte

7. FC Stadtoldendorf II 4:14 Tore 3 Punkte 

Im ersten Halbfinalspiel kam es somit zum erneuten Aufeinandertreffen zwischen dem FC Stadtoldendorf und der Holzmindener A-Jugend. Die beiden Teams spielten bereits beim Hallenturnier in Uslar zweimal gegeneinander und beide Male entschieden die Homburgstädter das Spiel für sich. Defensiv ließ Stadtoldendorf nichts anbrennen, aber die Offensivabteilung zeigte sich nicht treffsicher. So scheiterte Artur Kaufmann zweimal an Keeper Edwin Müller, Robert Schmidts Distanzschuss küsste die Latte und auch Fuat Kazan vergab gute Chancen. In den letzten Sekunden des Spiels war es schließlich Gihad El-Wayss, der den FC mit dem Tor zum 1:0 ins Finale schoss.

Auch im zweiten Halbfinale zwischen dem SV Hajen und dem TSV Lenne ging es spannend zu. Der SV Hajen ging früh durch Niklas Stele mit 1:0 in Führung. Stefan Stratmann scheiterte Mitte des Spiels am gut aufgelegten Keeper Sebastian Wilke. Wenige Augenblicke später war Wilke bei einem Schuss von Simon Vatterott machtlos. Am Aluminium landete in der Schlusssekunde ein Schuss von Kilian Nolte, sodass die Entscheidung über den Einzug ins Finale im Neunmeterschießen gefällt werden musste. Hier hatte die Hajener Mannschaft mit 5:4 die Nase vorne.

Im Spiel um Platz drei dauerte es zwischen dem TSV Lenne und der A-Jugend des SV06 Holzminden nicht lange, bis das Spielgerät das erste Mal die Torlinie überschritten hatte. Malek Bero brachte die Kreisstädter mit 1:0 in Front. Lenne traf durch Simon Vatterott zunächst die Latte, ehe Niklas Klemm und Simon Vatterott den Spielstand auf 1:2 drehten. Holzmindens Adil Masic scheiterte wenig später am Lenner Schlussmann Calvin Rumpeltin. Mit einem sehenswerten Lupfer erhöhte Stefan Stratmann auf 1:3. Holzmindens Anschlusstreffer durch Paul Lautenschläger wenige Sekunden vor Schluss fiel zu spät.

Auch im Finale war die Stadtoldendorfer Defensive stark. Hinten ließen die Mannen um Keeper Robert Schmidt bis auf ein paar Distanzschüsse von Hajens Schlussmann Sebastian Wilke wenig zu. Nach einer Großchance, die David Bisset vergab, machte es Artur Kaufmann mit einem Pieken-Schuss ins lange Eck dann deutlich besser. Nach starker Vorarbeit von Fuat Kazan netzte Artur Kaufmann zum 2:0-Endstand ein.

Im Anschluss nahm Abteilungsleiter Andreas Pohsner gemeinsam mit dem stellvertretenden Jugendleiter Mike Lamprecht die Siegerehrung vor.

Fotos: mm, sl

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de