Unbenanntes Dokument

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de
Sonntag, 13. September 2020 19:39 Uhr

Bevern besiegt Lenne II deutlich Bevern besiegt Lenne II deutlich

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Bevern (mm). Nach der 1:4-Derbyniederlage in Holzminden konnte der MTV Bevern am heutigen Sonntagnachmittag den ersten Saisonsieg einfahren. Gegen die SG Lenne/Wangelnstedt II, welche in der Vorwoche überraschend den MTSV Eschershausen besiegt hatte, setzte sich die Mannschaft von Christian Föckel deutlich mit 6:1 durch. "Es ist ein verdienter Sieg, wobei Lenne in den ersten zehn Minuten das bessere Team war. Mit unserer agressiven Spielweise haben wir Lenne den Schneid abgekauft", freut sich Beverns sportlicher Leiter Sven Häder über den ersten Dreier.

In der Anfangsphase besaß Lenne gute Chancen in Führung zu gehen. Nach zehn Minuten war es schließlich eine Partie auf Augenhöhe. In der zwölften Spielminute erzielte Lenz Asche das Tor zum 1:0, ehe Kai Engelmann fünf Zeigerumdrehungen später das 2:0 nachlegen konnte. Mit diesem Spielstand wechselten die Mannschaften auch die Seiten.

Nach der Pause legten Jan Stellhorn (49.) und Kai Engelmann (51.) die Tore drei und vier nach, sodass die Begegnung schon früh entschieden war. Jan Stellhorn (66.) und Mark Sünnemann (77.) schraubten das Ergebnis in die Höhe. Den Ehrentreffer zum Endstand von 6:1 erzielte Lars-Erik Michler in der 88. Spielminute.

"Nach einem guten Start haben wir leider die eigenen Chancen nicht genutzt und wurden eiskalt von Bevern im Gegenzug mit dem 1:0 bestraft. Durch ein Abspielfehler im Spielaufbau leiten wir selber das 2:0 ein. Anfang der zweiten Halbzeit haben wir die Chance auf einen Anschlusstreffer, die Chance wieder vergeben und danach zwei schnelle Gegentore bekommen. Mit etwas Glück hätten wir das Spiel länger offen halten können, insgesamt haben wir gegen eine spielerisch deutlich stärkere Mannschaft aber verdient verloren. Lars-Erik Michler hat sich dann noch mit seinem Tor zum 1:6 belohnt", resümierte Gästetrainer Kai Tobolewski.

Foto: mm

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de