Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Unbenanntes Dokument
Samstag, 19. September 2020 09:52 Uhr

SG Lenne/Wangelnstedt II hat den MTV Fürstenberg zu Gast SG Lenne/Wangelnstedt II hat den MTV Fürstenberg zu Gast

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Lenne (red). Mit viel Selbstvertrauen reist der MTV Fürstenberg nach dem Überraschungscoup gegen Holzminden in das Sandkuhlenstadion in Lenne zum Duell mit dem kampfstarken Aufsteiger. Die SG Lenne/Wangelnstedt II startete mit einem Erfolg auf eigener Anlage gegen Eschershausen in die Saison, ehe sie vor Wochenfrist in Bevern die erste Niederlage hinnehmen musste. Angepfiffen wird die Partie in Lenne bereits um 13:00 Uhr.

Schon seit einigen Jahren stand die SG wiederholt kurz vor dem Aufstieg ins Kreisoberhaus, scheiterte aber jeweils knapp. Insbesondere auf heimischem Grün versucht man dem Gegner mit druckvollem, kampfbetonten Spiel den Schneid abzukaufen. Seit nahezu zwei Jahren hat man zuhause nicht mehr verloren. In der abgebrochenen Vorsaison blieb man allen absolvierten elf Spielen ohne Niederlage! "Es gibt also reichlich Gründe das junge Team der SG genau so ernst zu nehmen und so geschlossen als Team zu agieren wie gegen Holzminden. Fatal wäre es, den Gegner zu unterschätzen", warnt MTV-Vorsitzender Achim Helm, der mindestens einen Punkt mit in den Südkreis nehmen möchte.

"Mit Fürstenberg wird eine Mannschaft anreisen, die durch den Sieg gegen Holzminden viel Selbstvertrauen getankt hat und bei uns sicherlich nachlegen will. Wir haben aber insbesondere gegen Eschershausen schon bewiesen, dass wir mit der richtigen Einstellung mithalten können. Diese wollen wir Sonntag wieder zeigen und vor unseren Zuschauern unbedingt Punkte in Lenne behalten, auch wenn unsere personelle Situation nicht optimal sein wird", blickt SG-Trainer Steffen Schaper auf das anstehende Heimspiel.

Foto: mm

 

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang