Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Unbenanntes Dokument
Samstag, 19. September 2020 10:24 Uhr

Bevern reist nach Eschershausen Bevern reist nach Eschershausen

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Eschershausen (mm). Zwei Teams, die mit einem Sieg und einer Niederlage in die Saison gestartet sind, treffen am morgigen Sonntag in der Raabestadt aufeinander. Der MTSV Eschershausen empfängt den MTV Bevern. Nach Auftaktniederlagen konnten beide Mannschaften am vergangenen Sonntag ihre ersten Saisonsiege einfahren. Während der MTSV Eschershausen den VfR Hehlen mit 4:1 besiegt hat, setzte sich die Föckel-Elf souverän mit 6:0 gegen die SG Lenne/Wangelnstedt II durch. Anstoß ist um 15 Uhr.

"Wir wissen aktuell nicht, was uns dort erwartet, denn der MTSV Eschershausen zeigt im Moment zwei Gesichter. Aufgrund der letzten beiden Ergebnisse ist die Mannschaft von Coach Michael Lotze schwer einzuschätzen. Wichtig wird es sein, dass wir die Zweikämpfe annehmen und dem Gastgeber nicht viel Luft zum atmen lassen. Sie sind über ihre schnellen Spieler immer gefährlich, darauf müssen Acht geben", blickt Beverns sportlicher Leiter Sven Häder auf die Begegnung. Bei den Burgbergern werden Leif Jago, Marcel Dick, Mohammed Arabzada und Finn Leidner sicher nicht dabei sein. "Wir haben noch ein paar angeschlagene Spieler, werden aber einen anständigen Kader aufbieten, mit dem wir Punkte mitnehmen können", ist sich Häder sicher

"Wir wollen an die Leistung der letzte Woche anknüpfen und sie bestätigen, wohlwissend, dass der Gegner uns alles abverlangen wird. Es wird kein Spaziergang werden, aber wenn wir Einsatz und Siegeswillen zeigen, dann sollte es möglich sein, die drei Punkte mit nach Bevern zu nehmen", hofft MTV-Trainer Christian Föckel auf eine anständige Leistung in der Raabestadt.

Foto: mm

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang