Unbenanntes Dokument

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de
Samstag, 17. Oktober 2020 10:19 Uhr

Derbyzeit im Nordkreis: Hehlen empfängt Bodenwerder Derbyzeit im Nordkreis: Hehlen empfängt Bodenwerder

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Hehlen (mm). Auch im Nordkreis wird es am morgigen Sonntagnachmittag zu einem Derby kommen. Der Spitzenreiter SCM Bodenwerder macht sich auf den kurzen Weg zum Gastspiel beim VfR Hehlen. Nach fünf Siegen in Folge mussten die Münchhausenstädter mit dem 1:1 beim VfL Dielmissen den ersten Punktverlust der Saison hinnehmen. Der VfR Hehlen zeigte bisher durchwachsene Leistungen und konnte am vergangenen Sonntag einen befreienden 1:2-Auswärtssieg in Fürstenberg feiern. Anstoß ist um 15 Uhr.

Vor dem Derby reißen die Personalprobleme bei den Hausherren nicht ab. Ralf Pister ist verletzt und fällt aus. Zudem droht Daniel Winnefeld mit muskulären Problemen auszufallen. "Die Mannschaft stellt sich schon fast von allein auf. Wir haben bei einem 18er Kader acht Verletzte, sodass wir gucken müssen, wer letztlich Sonntag auf dem Platz steht. Wir müssen als geschlossene Mannschaft auftreten, um dem SCM Paroli zu bieten. Wenn jeder in diesem Heimspiel sein Bestes gibt und ein wenig Spielglück dabei ist, was man sich erarbeiten muss, blicke positiv auf das Spiel. Wir werden uns nicht verstecken und versuchen mitzuspielen", gibt VfR-Coach Marco Jung die Marschrichtung vor.

"Hehlen hat zuletzt sehr durchwachsenene Ergebnisse gezeigt - sie sind eine Wundertüte, man kann sie nicht richtig einschätzen. Wir werden Hehlen nicht auf die leichte Schulter nehmen, sondern ernst nehmen, zumal es ein Derby ist. Wir haben diese Woche sehr gut trainiert. Alle sind motiviert und freuen sich sehr auf das Spiel. Ich erwarte von meiner Mannschaft, dass sie hochkonzentriert zu Werke geht und wir im Vergleich zum Dielmissen Spiel noch mehr Lösungswege finden. Wir müssen zielstrebiger agieren und spielerisch eine Schippe drauflegen. Wenn sich die Jungs 90 Minuten engagieren, dann sind auch drei Punkte möglich. Ich hoffe, dass wir die bestmögliche Ausbeute mit nach Hause nehmen - das ist das Ziel", berichtete SCM-Trainer Alessandro Startari.

Foto: mm

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de