Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Unbenanntes Dokument
Sonntag, 12. September 2021 19:58 Uhr

Boffzen und Ottenstein teilen sich die Punkte Boffzen und Ottenstein teilen sich die Punkte

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Boffzen (mm). Am heutigen Sonntagnachmittag standen sich der FC 08 Boffzen und der TSV Ottenstein in der Kreisliga Holzminden gegenüber. Die beiden Mannschaften boten sich ein Spiel mit wenigen Höhepunkten. So endete die Begegnung auch mit einem torlosen Unentschieden.

„Wir haben viel zu hektisch gespielt und in keinsterweise das auf den Platz bekommen, was wir uns vorgenommen haben“, schilderte FC-Sprecher Felix Senftleben, der sich zugleich über die berechtigte rote Karte an Erhan Erdogan ärgerte. „Wir waren zwar die spielaktivere Mannschaft, aber hatten auch Glück, dass Ottenstein seine Großchance in der 80. Spielminute nicht genutzt hat. Der Punkt ist für Ottenstein verdient. Wir müssen jetzt weiter an uns arbeiten“, resümierte Senftleben.

„Meiner Meinung nach ist es ein leistungsgerechtes Unentschieden. Es war ein sehr Zweikampf betontes Spiel ohne viele Torchancen. Boffzen hat durch eine Beleidigung früh die rote Karte gesehen, nur leider konnten wir unsere Überzahl nicht richtig ausnutzen. Trotzdem ist der Punkt wichtig für uns und wir haben immerhin 11 Gegentore weniger bekommen als letzten Sonntag. Besonders hervorheben möchte ich Jonas Herrel und Max Nöltker - die beiden haben heute in unserer Verteidigung einen bomben Job gemacht“, freut sich TSV-Sprecher Sascha Blachowski über den Punkt.

Foto: mm

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang