Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Unbenanntes Dokument
Sonntag, 10. Oktober 2021 21:51 Uhr

Holzminden gewinnt das Spitzenspiel gegen Kirchbrak Holzminden gewinnt das Spitzenspiel gegen Kirchbrak

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Holzminden (mm). Der SV06 Holzminden hat auch das nächste wichtige Spiel in der Kreisliga Holzminden für sich entschieden. Die Mannschaft von David Bisset setzte sich mit 3:2 (2:2) gegen den TSV Kirchbrak durch und führt die Tabelle mit sechs Punkten Vorsprung an.

In der 21. Spielminute gingen die Gäste durch ein Tor vom Ex-Holzmindener Fabian Doetz mit 0:1 in Führung. Diesen Spielstand glich Mehmet Alandagi in der 29. Spielminute aus. Nach 35 Spielminuten hatte Holzminden das Ergebnis auf 2:1 gedreht – Paul Kösel traf für die Kreisstädter. Auch diese Führung sollte nur drei Minuten halten, da Leon Niemeyer das Tor zum 2:2-Halbzeitstand erzielen konnte. Für das alles entscheidende Tor zum 3:2-Endstand zeigte sich Suleman Danjuma verantwortlich.

„Das war heute ein echtes Spitzenspiel. Es war insgesamt ein offenes Spiel, in dem wir mehr Ballbesitz hatten. Uns hat einfach mit drei Aluminiumtreffern das Spielglück gefehlt. Holzminden hat aus vier Chancen drei Tore gemacht und war damit vor dem Tor sehr effektiv. Wir haben heute eine ganz andere Motivation als die letzten Wochen an den Tag gelegt. Kompliment an meine Mannschaft“, fand TSV-Trainer Steffen Niemeyer trotz der dritten Niederlage in Folge lobende Worte an seine Mannschaft.

"Es ist ein glücklicher Sieg. Kirchbrak hatte mehr Torchancen und war die spielbestimmende Mannschaft. Wir haben endlich unsere Chancen gut genutzt – das war in den letzten Spielen unser Manko. Ein Unentschieden wäre heute das gerechtete Ergebnis gewesen. Jetzt schauen wir auf das nächste Spiel“, freut sich SV-Trainer David Bisset über den nächsten Heimsieg.

Foto: mm

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang