Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Unbenanntes Dokument
Montag, 01. April 2024 10:39 Uhr

Pilotprojekt: Blaue Karte wird in der Kreisliga Holzminden getestet Pilotprojekt: Blaue Karte wird in der Kreisliga Holzminden getestet

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf
Kommerzielle Anzeige: Nein
Als Headline anzeigen: Nein

Kreis Holzminden (mm). Der Kreisschiedsrichterausschussvorsitzende Sebastian Müller überbrachte gestern Abend der Redaktion die Nachricht, dass in der Kreisliga Holzminden in der Saison 2024/2025 im Rahmen eines Pilotprojektes des NFV, ähnlich wie beim Kinderfußball, die blaue Karte getestet wird. Hierbei handelt es sich um die Zwischenstufe zwischen der gelben und der roten Karte. Ziel der blauen Karte ist vor allem, Reklamationen von Spielern beim Schiedsrichter zu reduzieren. So werden in der nächsten Saison zum Beispiel minderschwere Fouls zur Verhinderung einer klaren Torchance mit einer zehnminütigen Zeitstrafe bestraft.

„In Bayern wurde im Amateurbereich zur Spielzeit 2022/2023 die zehnminütige Zeitstrafe erfolgreich wieder eingeführt. Ich bin für diese Änderung grundsätzlich offen. Im Jugendbereich nimmt man durch die fünfminütige Strafe meist erfolgreich die Schärfe heraus - so stelle ich mir das auch hier,  z.B. nach einer Rudelbildung, vor. Wir werden unsere Vereine in den kommenden Wochen umfangreich informieren, was wir dann mit der blauen Karte bestrafen werden“, ist Müller ein bekennender Fan des Pilotprojekts.

Die Kreisligaschiedsrichter werden seitens des NFV-Kreises Holzminden mit den blauen Karten ausgestattet. Da der Schiedsrichteraustausch mit dem NFV-Kreis Hildesheim auch in der kommenden Spielzeit fortgeführt wird, werden auch die Kreisligavereine mit blauen Karten ausgestattet - die blauen Karten werden dann vor Ort dem Schiedsrichter des Nachbarkreises „ausgeliehen“. „Wir werden die blaue Karte eine Saison testen und unsere Erfahrungen dem NFV mitteilen. Letzten Endes muss der Verband mit seinen Kreisverbänden entscheiden, ob die blaue Karte fester Bestandteil im Amateurbereich in Niedersachsen werden soll“, so Müller abschließend.

Foto: mm

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang