Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Unbenanntes Dokument
Mittwoch, 07. Oktober 2020 17:04 Uhr

Auftaktsieg für die SG Dassel/Sievershausen in der Bezirksliga Staffel A Auftaktsieg für die SG Dassel/Sievershausen in der Bezirksliga Staffel A

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Schoningen (red). Endlich startet die Saison in der Bezirksliga und die erweiterte Vorbereitung mit der Gruppenphase im Bezirkspokal hat ein Ende. Die Erleichterung, dass es nun richtig losgeht, war bei Spielern und Zuschauern beider Teams zu spüren. Zum dritten Mal innerhalb von drei Wochen standen sich die SG Rehbachtal und die SG Dassel/Sievershausen gegenüber. Beide Mannschaften gehen klar mit dem Ziel des Klassenerhalt in diese Saison, umso wichtiger war es für beide Mannschaften in diesem direkten Aufeinandertreffen einen Sieg einzufahren.

Auf beiden Seiten hat sich die Personalsituation etwas entspannt, auch wenn noch nicht alle Spieler einsatzbereit waren. Bei der SG Da/Sie fehlte Golze verletzt, Wedekind ging zumindest frisch genesen auf die Bank. Die Aufstellung beider Mannschaften versprach für die geschätzten gut 120 Zuschauer in Schoningen auf jeden Fall ein spannendes Spiel.

Die Gäste der SG Da/Sie starteten von der ersten Minute an fokussiert in das Spiel und bestimmten zu Beginn das Spieltempo. So dauerte es auch nicht lange, bis in der vierten Spielminute ein Freistoß von halblinks von Kunz in den Strafraum geflankt wurde. Am zweiten Pfosten stand Heinze dann goldrichtig und verwandelt sicher zum 0:1 ins kurze Eck. Ein Start nach Wunsch von Trainer Dankert und seinem Team. Die Gastgeber in der Anfangsphase zwar bemüht, aber in den Zweikämpfen nicht so präsent wie die SG Da/Sie. So kam es in der 15. Minute dann zu einer herausragenden Einzelaktion von Stoßstürmer Heinze. Nach einem Vorstoß in hohem Tempo, lässt er zwei Gegenspieler stehen und schlenzt aus knapp 25 Metern halbrechter Position den Ball über den Torwart hinweg in die lange Ecke. Ein sehenswerter Treffer - 0:2!

Auch in der Folge, hatte die SG Da/Sie das Spiel gut im Griff und gab dem Gegner in der eigenen Hälfte kaum Platz, sodass es so gut wie keine Torchance gegen sich zu verzeichnen gab. Der wohl schönste Spielzug des gesamten Spiels ereignete sich in der 35. Minute. Die Gäste gewinnen erneut einen Zweikampf in der eigenen Hälfte und schalten blitzschnell um. Über zwei Stationen gelang der Ball zu Klenke, der das Spiel weiter auf die linke Seite verlagert, auf der Dehne gestartet ist. Dieser beweist dann mit ganzer Erfahrung Auge und legt den Ball überlegt in die Mitte auf den freistehenden Arne Schoppe, der dann dankend zum 0:3 einschiebt. Bis zur Halbzeit verläuft das Spiel dann wie im Rest der ersten Halbzeit, die Gäste kontrollieren das Spiel und überzeugen mit einer bemerkenswerten Defensivarbeit in der eigenen Hälfte. Somit ging es mit einem verdienten 3:0 aus Sicht der Gäste in die Pause.

In der zweiten Halbzeit sollte das Spiel nochmal spannender werden, als die meisten Zuschauer erwartet hätten. Bereits in der 51. Minute konnte Bent Friebe mit einem Alleingang und kurzem Doppelpass mit Iloge das 1:3 erzielen. Somit lebte die Hoffnung bei den heimischen Spielern und Zuschauern nochmal auf. Die SG Da/Sie verlor nun den einen oder anderen Zweikampf, was der SGR Räume einbrachte. Ergebnis war ein zunächst halbherziger Zweikampf auf der linken Angriffsseite gegen Bliedung, der dann in den Strafraum eindringen konnte und zwischen zwei Gegenspielern zu Fall kam. Der gut leitenden Schiedsrichter Hendrick John entschied in der 61. Minute ohne zu zögern auf Strafstoß. Stürmer Iloge nahm sich den Ball und verwandelte sicher - keine Chance für Keeper Schnepel. Mit dem Anschlusstreffer zum 2:3 war das Spiel wieder komplett offen.

Nur eine Minute später die wahrscheinlich entscheidende Situation im Spiel. Nachdem Heinze kurz hinter der Mittellinie angespielt wurde und das Spiel mit einem Pass auf die Außenbahn fortsetzte, wurde dieser mit gestreckten Bein und offener Sohle auf das Sprunggelenk umgegrätscht. Auch hier behält der Unparteiische den Überblick und revidiert, nachdem er sich mit seinem Assistenten ausgetauscht hatte, seine zunächst gegebene gelbe Karte wieder und entscheidet auf Platzverweis für Kühn.

Jedoch spürte man zunächst nichts von der Überzahl der Gäste. Das Spiel blieb weiterhin offen und die SGR gab sich nicht auf. Die beste Chance für die Hausherren hatte dann Iloge in der 75. Minute per Freistoß. Der Schuss aus gut 20 Metern segelte in Richtung rechten Winkel, konnte jedoch mit einer schönen Flugparade von Schnepel gefischt werden. In der 81. Spielminute war es dann wieder Heinze, der mit einem Steilpass in die Spitze geschickt wurde. Wegener wusste sich hier nicht anders zu helfen, als Foul zu spielen und sah so als letzter Mann ebenfalls die rote Karte. Die letzten Minuten bis zum Abpfiff verpasste es die SG Dassel/Sievershausen die Überzahl vernünftig auszuspielen und mit einem kontrollierten Angriff den Deckel drauf zu machen. Auf der anderen Seite schaffte es die SGR aber auch nicht mehr sich eine Chance herauszuspielen, sodass es beim 2:3-Endstand blieb.

Fazit: Nach einer hervorragenden ersten Halbzeit sowohl in der Offensive als auch in der Defensive, standen alle Zeichen auf einen ungefährdeten Sieg. Nach der zweiten Halbzeit stand man am Ende zwar dennoch als verdienter Sieger fest, jedoch kann man hier noch einige Dinge mitnehmen, die in den folgenden Spielen abgestellt werden müssen. Nichtsdestotrotz hat man ganz wichtige drei Punkte geholt und kann sich so auf das Heimspiel in der nächsten Woche vorbereiten.

Am kommenden Sonntag trifft die SG Da/Sie im Heimspiel auf die starke SG Bergdörfer. Das Spiel findet dann in Sievershausen statt und es kommt so zu einem Doppelspieltag auf dem Sportplatz in Sievershausen, denn schon am Vormittag spielt die SG Da/Sie 2 im Derby gegen die Gäste aus Lauenberg.

Symbolbild: mm

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang