Freitag, 08. März 2019 15:53 Uhr

Ü40 der SG Burgberg reist zur 14. Hallen-Niedersachsenmeisterschaft Ü40 der SG Burgberg reist zur 14. Hallen-Niedersachsenmeisterschaft

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Golmbach/Barnstorf/Goldenstedt (mm). Bereits zum 14. Mal findet am morgigen Samstag, den 09. März die Ü40-Hallen-Niedersachsenmeisterschaft des Niedersächsischen Fußballverbandes statt. Dieses Mal wird hierzu in den Vorrunden in zwei Hallen in Barnstorf und in einer Halle in Goldenstadt gespielt. Die insgesamt 34 Mannschaften spielen in acht Gruppen. Der jeweilige Gruppenerster und Gruppenzweiter ziehen in die KO-Runde ins Achtelfinale ein. Als amtierender Ü40-Hallenkreismeister wird in diesem Jahr die SG Burgberg mit von der Partie sein.

Im letzten Jahr konnte sich der VfL Wolfsburg die Niedersachsenmeisterschaft schnappen. Im Finale setzten sie sich gegen die Mannschaft von Hannover 96 durch. Die SG Burgberg wird in der Gruppe G, die ihre Spiele in der Sporthalle in Goldenstedt austrägt, auf die SG Döhlen/Großkneten (NFV-Kreis Oldenburg-L./Delmenhorst), die SG Middelsfähr / STV Wilhelmhaven (NFV-Kreis Wilhelmshaven/Friesland), den VFL Löningen (NFV-Kreis Cloppenburg) und die SG Fallersleben / Sülfeld (NFV-Kreis Wolfsburg) treffen. "Wir wollen die Gruppenphase überstehen und in die KO-Runde einziehen. Vielleicht gelingt uns ja sogar eine Überraschung. In jedem Fall wollen wir den NFV Kreis Holzminden würdig vertreten", gibt SG-Spieler Sven Häder das Ziel aus.

Bereits in der Vorrunde darf man sich auf ein Duell gegen einen EX-Profi freuen, denn bei der SG Döhlen-Großenkneten steht kein geringer als Hans Jörg Butt (Profi-Stationen: FC Bayern München, Benfica Lissabon, Bayer Leverkusen, Hamburger SV und VfB Oldenburg) im Kader. Im weiteren Turnierverlauf könnten es die SG-Oldies dann mit dem VFL Wolfsburg oder Hannover 96 zu tun bekommen. Beide Teams sind ebenfalls bestückt mit zahlreichen Ex-Profis, wie Roy Präger, Frank Hartmann, Marco Dehne, Fabian Ernst, Holger Wehlage oder Altin Lala. Am Rande des Turniers darf man sich noch auf ein Treffen mit dem weißen Brasilaner Ansgar Brinkmann freuen.

Der Tross der SG Burgberg bricht bereits am heutigen Freitagnachmittag nach Barnstorf auf und residiert dort im 4* Hotel Roshop. Abends wird es dann noch eine Teambuilding-Maßnahme geben, ehe es dann am Samstagmorgen um 10:12 Uhr ernst wird und das Auftaktmatch gegen die SG Döhlen/Großenkneten auf dem Programm steht.

Im Anschluss an das Turnier steigt mit allen Mannschaften und Fans eine riesige Playersnight mit gemeinsamen Essen und einem DJ. Am Sonntagmorgen nach dem Frühstück treten die SG-Oldies dann wieder die Heimreise an.

Foto: mm

 

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de