Dienstag, 11. Juni 2019 06:56 Uhr

"Ich sehe die Chance aufzusteigen" - Fabian Verwohlt wechselt nach Lenne "Ich sehe die Chance aufzusteigen" - Fabian Verwohlt wechselt nach Lenne

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Lenne/Bevern (mm). Mit Fabian Verwohlt verlässt in dieser Wechselperiode bereits der zweite Spieler den MTV Bevern. Verwohlt schließt sich dem Bezirksligaabsteiger TSV Lenne an, von welchem er vor sieben Jahren zum MTV Bevern gewechselt war (wir berichteten). Der TSV Lenne darf sich somit über einen weiteren jungen Spieler freuen, der sowohl in der Jugendzeit als auch im Herrenbereich Bezirksligaerfahrung sammeln konnte.

"Es ist mir nicht leicht gefallen den MTV Bevern nach sieben schönen Jahren zu verlassen, zumal ich mich in Bevern zu einem Führungsspieler entwickelt habe und im letzten Jahr sogar zum Kapitän gewählt worden bin. Ich bedanke mich nochmal bei jedem, der mir auf dem Weg in Bevern geholfen und immer alles möglich gemacht hat. Ein besonderer Dank gilt Jan Timmermann, Maurice Zinke und Nico Helmker, die mir in der Jugend viel beigebracht haben. Des Weiteren möchte ich mich bei Werner Brennecke bedanken, welcher mich zum Führungsspieler gebracht und entwickelt hat", bringt Fabian Verwohlt zum Ausdruck, wie schwer ihm die Entscheidung gefallen ist.

"Allerdings ist es an der Zeit nochmal eine Veränderung zu bekommen. Lenne, wo ich schon in der Jugend gespielt habe, bietet mit einem anderen Trainer und natürlich neuen Spielern diese Veränderung. Allerdings kenne ich viele Spieler schon aus meiner damaligen Zeit bei Lenne. Bei Lenne wird auf die Jugend gebaut und das hat mich auch überzeugt. Ich möchte unbedingt mit meinen Kumpels zusammenspielen und mit Lenne den Aufstieg in Angriff nehmen. Ich sehe bei Lenne einfach die Chance aufzusteigen und sich mit der jungen Mannschaft danach problemlos in der Bezirksliga halten zu können", berichtet Verwohlt, warum er sich für seinen Heimatverein entschieden hat.

"Ich sehe die Möglichkeit meine persönlichen Ziele in Lenne zu verwirklichen. Ich möchte mich weiterentwickeln und mit der Zeit in der neuen Mannschaft schnell zu einem Führungsspieler entwickeln, welcher die Mannschaft mitzieht und qualitativ verstärkt. Letztendlich freue ich mich enorm auf die neue Saison, auf die neuen Mannschaftskameraden und auf mein neues Trainerteam", freut sich Verwohlt auf die neue Spielzeit.

Foto: mm

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de