Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Unbenanntes Dokument
Sonntag, 03. Juni 2018 10:09 Uhr

B-Junioren der JSG Forstbachtal sind Bezirksliga-Meister B-Junioren der JSG Forstbachtal sind Bezirksliga-Meister

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Holenberg (mm). So hatte es sich die B-Juniorenmannschaft der JSG Forstbachtal ausgerechnet. Mit einem 1:0-Sieg gegen den SV06 Holzminden machte die Schmidtmann-Elf die Meisterschaft in der Bezirksliga Staffel 3 perfekt. In Holenberg herrschte anschließend Ausnahmezustand - eine Poolparty schloss sich noch an.

Im prallgefüllten Holenberger Voglerstadion übernahmen zunächst die Hausherren das Geschehen. In der ersten Viertelstunde erspielten sich die Forstbachtaler einige gute Chancen, doch konnten diese nicht verwerten. In der Folgezeit wurde die Mannschaft von Michael Schmidt stärker. Und gerade als Holzminden am Drücker war, sorgte der frühere Jugendspieler des TSV Havelse Leon Fechner für die Aktion des Spiels. Er startete in der 39. Minute einen Sololauf, bei welchem er drei Gegenspieler stehen ließ und per Querpass Joel Mely bediente. Mely ließ sich die Chance nicht nehmen und schob zum 1:0-Halbzeitstand ein.

"Es war ein richtiges Derby. Von beiden Seiten wurde es kampfbetont geführt. In der zweiten Halbzeit war die Begegnung ausgeglichen. Auf beiden Seiten kamen gute Chancen zu Stande. Insgesamt ist der Sieg aber dennoch verdient", ist Meistertrainer Daniel Schmidtmann stolz auf das Team.

Foto: JSG Forstbachtal

 

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang