Werbung
Donnerstag, 14. Juni 2018 11:58 Uhr

C-Junioren des SV06 Holzminden schließen die Saison als Dritter ab C-Junioren des SV06 Holzminden schließen die Saison als Dritter ab

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Hannover/Holzminden (r). Zum letzten Saisonspiel musste das Team des Trainergespanns Sören Eilers und Daniel Gregorovits beim HSC Hannover antreten. Vorgabe war mindestens ein Unentschieden, um den tollen dritten Tabellenplatz zu sichern. Der HSC befand sich lange im Abstiegskampf, hat die Mannschaft aber in der Winterpause verstärkt und aus den letzten 5 Spielen 4 Siege geholt, u.a. ein deutliches 5:1 gegen den Tabellenvierten JFV Bad Nenndorf.

Unter den Augen von Mirko Slomka, dessen Sohn Luc beim HSC spielt, begann Holzminden das Spiel entsprechend konzentriert, hielt den Ball in den eigenen Reihen und wartete geduldig auf die Möglichkeit zum Paß in die Tiefe. Insbesondere Lennard Ebert als klassischer „Sechser“ holte die Bälle immer wieder in der eigenen Defensive ab und trieb die Holzmindener Angriffe durch das Mittelfeld. Der HSC kam zunächst überhaupt nicht zu eigenen Aktionen, da Holzmindens Defensive mit Kerim Sagir, Magnus Hille und Luisa Siebrecht viel zu sicher stand. Vor allem Luisa Siebrecht ließ ihrem Gegenspieler Luc Slomka keine Chance und leitete eine Vielzahl von Angriffen über die linke Seite mit Mannschaftsführerin Luisa Oerke ein.

In der 15. Spielminute hatte der SV 06 dann die erste wirkliche Großchance, als ein Freistoß von Magnus Hille am langen Pfosten David Liebrecht fand, der aber zu viel Zeit hatte und verzog. Direkt im Anschluß hatte das Team aus der Landeshauptstadt seine beste Szene. Ein Konter über rechts wurde schnell vorgetragen und der HSC-Stürmer brachte den Ball von der Torauslinie flach auf den Elfmeterpunkt. Holzmindens Schlußmann Luan Rama riskierte Kopf und Kragen und nahm dem einschußbereiten Stürmer den Ball vom Fuß.

In der 20. Spielminute schickte Holzmindens Flügelflitzer Joshua Brüning seinen Stürmer Efe Kazan rechts steil, der vom Strafraumeck einen technisch anspruchsvollen Heber ansetzte, der knapp am langen Pfosten vorbeistrich. 2 Minuten später ließ erneut Kazan 2 Gegenspieler aussteigen, über Luisa Oerke kam der Ball zu David Liebrecht, dessen Flachschuß noch zur Ecke geklärt werden konnte. Der anschließende Eckball wurde abgewehrt und erreichte erneut David, der aus 22 Metern den Ball zur verdienten Führung in den rechten Torwinkel drosch.

Direkt im Anschluß traf Lennard Ebert mit einem Fernschuß nur die Latte und 3 Minuten später hielt Hannovers Torwart einen Kopfball von Malek Omairat, der wiederum extrem zweikampfstark war. Auch die letzte Torchance der ersten Halbzeit gehörte den Kreisstädtern aus dem Weserbergland. Ebert hatte sich auf der linken Seite bis zur Torauslinie durchgetankt und auf den freistehenden Efe Kazan zurückgelegt, dessen Linksschuß jedoch stark gehalten wurde. So ging es mit einem knappen Vorsprung in die Halbzeit, obwohl das Spiel bereits hätte entschieden sein können.

Zur 2. Halbzeit wechselte Holzminden, Pascal Bachmann und Tim Schönemann kamen für David Liebrecht und Malek Omairat. Der HSC versuchte jetzt etwas mehr und mit dem einsetzenden Regen fiel in der 41. Minute der überraschende Ausgleich. In der 48. Minute mußte Defensivspieler Anes Fekovic nach einem Tritt gegen den Kopf ausgewechselt werden und wurde durch Henrik Hilmer ersetzt. Den fälligen Freistoß schlug Magnus Hille von der Mittellinie in den Strafraum. Zur Überraschung aller berührte kein Spieler diesen Ball und er landete als Aufsetzer im Toreck zum zwar glücklichen aber absolut verdienten 2:1 für Holzminden. Den Deckel machte dann Lennard Ebert drauf mit einem fulminanten Flachschuß aus (nicht gemessenen) 29 Metern ins kurze Eck, der verdiente Lohn für eine starke Leistung.

Die Saison endete damit mit einem Erfolg, dem sicheren dritten Tabellenplatz und als zweitbestem Team der Liga in der Rückrunde. Für die nächste Saison beginnt jetzt die Neuorientierung in verschiedenen Altersklassen, aber ebenfalls im Bezirk. Trainer Sören Eilers geht mit einem großen Teil der Mannschaft und einem neuen Co-Trainer in die B-Jugend, Daniel Gregorovits wird bei dem jüngeren Jahrgang in der C-Jugend bleiben und die Mannschaft mit starken Spielern aus der D-Jugend, die gerade im Kreis das Triple gewonnen hat, verstärken.

Luan Rama - Kerim Sagir, Joshua Brüning, Anes Fekovic (48. Henrik Hilmer), Malek Omairat (36. Tim Schönemann) - Luisa Siebrecht, Lennard Ebert, Luisa Oerke, Magnus Hille  - David Liebrecht (36. Pascal Bachmann), Efe Kazan (45. Berkan Kolukisa)

Foto: mm

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.