Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Unbenanntes Dokument
Donnerstag, 02. August 2018 07:12 Uhr

MTV Bevern blickt auf eine tolle Woche beim Dana-Cup zurück MTV Bevern blickt auf eine tolle Woche beim Dana-Cup zurück

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Bevern/Hjorring (mm). Ein ganz besonderes Event stand in der vergangenen Woche für die U12 und U14-Spieler des MTV Bevern an. Statt in den Ferien mit ihren Familien in den Urlaub zu fahren, reisten die Mannschaften zum Dana-Cup in die Region Hjorring an. Einige Herrenspieler, die als Jugendspieler für den MTV gekickt haben, denken an die Tage bei dem super organisierten internationalen Jugendturnier gern zurück. Dies werden die Jungs und Mädels um MTV-Abteilungsleiter Manfred Almstedt, der nach acht Jahre Abstinenz mal wieder als Betreuer in Dänemark dabei war, auch tun.

Neben vier Turniertagen standen auch kameradschaftliche Aktionen auf dem Programm. "Wir sind beispielsweise morgens vor den Spielen gemeinsam schwimmen gegangen, zwischen den Spiele mal in einem Vergnügungsparks oder abends zu einer Kinderdisco gegangen", so Almstedt, der mit insgesamt 21 Spielern plus dem Betreuerteam die Reise angetreten war. Klar war auch, dass es bei diesem Turnier keinen Leistungsdruck gab und der Spaß im Vordergrund stand.

"Unsere D-Jugend (U12) hat sich sehr gut geschlagen. Sie haben in der Vorrunde gegen ein norwegische Mannschaft gewonnen, die bis ins Finale gekommen ist und dort geschlagen wurde - das war eine gute Sache und für die Mannschaft ein absolutes Highlight", blickte Almstedt auf das Abschneiden der neunköpfigen Mannschaft, die neben des Sieges gegen weitere Mannschaften aus Norwegen 1:1 und 0:8 spielte. Im A-Pokal war im 32tel-Finale war nach einer Niederlage Schluss. "Sie haben sich sehr wacker geschlagen und es hat allen sichtlich Spaß gemacht", freute sich Almstedt über das Abscheiden der Mannschaft aus dem Burgberg.

Ohne nominellen Torwart tat sich die U14-Mannschaft des MTV Bevern schwer. Nach drei Niederlagen landeten sie im 32tel Finale des B-Pokals. "Im 64tel Finale haben wir mit 2:1 gegen eine norwegische Mannschaft gewonnen, ehe wir im 32tel in der letzten Minute ebenfalls gegen eine Mannschaft aus Norwegen das Tor zum 0:1-Endstand kassiert und damit ausgeschieden waren!", blickte Almstedt auf die Resultate der mit 12 Spielern angereisten C-Jugendmannschaft.

"Insgesamt betrachtet war es eine tolle Woche. Von den Sportanlagen mit den Spielfeldern und den tollen Turnhallen war mein Trainerteam absolut begeistert. Da könnten wir uns in Deutschland eine Scheibe abschneiden", war Almstedt von den Sportanlagen des super organisierten Turniers begeistert.

Ein Spiel der U12 des MTV Bevern wurde auch in voller Länge aufgenommen:

Video: Dana-Cup

Fotos: MTV Bevern

 

 

 

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang