Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Unbenanntes Dokument
Mittwoch, 19. September 2018 09:43 Uhr

B-Junioren Bezirksliga: SV06 Holzminden landet im fünften Spiel den fünften Sieg B-Junioren Bezirksliga: SV06 Holzminden landet im fünften Spiel den fünften Sieg

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Harsum/Holzminden (r). Zum Abschluß des 5. Spieltages trat der Tabellenzweite aus der Kreisstadt bei der JSG PSV/Harsum an. Der Tabellenführer aus Hameln hatte bereits am Vortag mit einem 8:0-Sieg vorgelegt und Holzminden wollte wieder nach Punkten gleichziehen. Entsprechend offensiv ging das Eilers-Team das Spiel an und drückte Harsum in die eigene Hälfte, ohne allerdings zu zwingenden Torchancen zu kommen.

In der 8. Minute setzte sich Luisa Oerke nach Zusammenspiel mit Lennard Ebert und Ayman Elwayss am linken Strafraumeck gegen drei Gegenspieler durch und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Der zwingende Pfiff des Schiedsrichters blieb aber aus und Harsum kam mit einem Konter erstmals in die Nähe des Gästestrafraums, dort war aber das lange Bein des wieder absolut sicheren Verteidigers Kerim Sagir Endstation. Direkt im Anschluß fand Marlon Djak mit einem Paß über die gesamte Spielfeldlänge Paul Kösel im Harsumer Strafraum, der nach perfekter Annahme den Ball am langen Pfosten vorbeischob. Genauer machte es dann Marlon Djak in der 12. Spielminute aus 28 Metern. Nach Foul an Magnus Hille drosch er den Ball nach einer Freistoßfinte unhaltbar zum 0:1 ins lange Eck. Leider ließ Holzminden dann der Heimmannschaft zu viel Platz und nur Torhüter Paul Grupe verhinderte mit mehreren Glanzparaden den zu diesem Zeitpunkt verdienten Ausgleich. Allein in der 29. Minute klärte Paul Grupe zwei Schüsse und einen Kopfball aus kurzer Distanz.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit nahm Holzminden das Heft wieder in die Hand und kam zu mehreren Einschußmöglichkeiten. In der 44. Minute dribbelte Mannschaftskapitän Mats Lindner trotz mehrfachen Foulspiels über das gesamte Spielfeld und legte dann von der Grundlinie zurück auf Maurice Lowitzki, dessen Torschuß und anschließender Nachschuß aber abgeblockt wurden. Direkt im Anschluß traf Paul Kösel aus spitzem Winkel nur den Harsumer Torwart. Trainer Eilers begann dann durch einige Wechsel frischen Wind zu geben, was sich auch rentierte. Der eingewechselte Henrik Finkmann leitete nach gewonnenem Zweikampf einen Angriff über den ebenfalls eingewechselten Mir Tursun ein, dessen Steilpaß Magnus Hille zum 2:0 aus 16 Metern einnetzte.

Kurz darauf hätte Mir Tursun fast das 3:0 nach Paß von Anton Lüttmann erzielt, Harsums Torwart verhinderte die endgültige Entscheidung. Erst drei Minuten vor dem Spielende wurde Harsum dann noch einmal aktiv. Zunächst konnte Paul Grupe noch eine Flanke vor dem Stürmer mit einer Faustabwehr klären, nach einer Unstimmigkeit in der Holzmindener Abwehr fiel dann in der Schlußminute aber doch noch der 1:2-Anschlußtreffer. Jetzt wurde die Partie noch einmal hektisch. Der bis dahin gute, junge Schiedsrichter verlor etwas den Überblick und ließ viele Unsportlichkeiten Harsums ungesühnt, so daß der Gastgeber in der 5-minütigen Nachspielzeit noch zu einigen Torraumszenen kam. Demgegenüber wurden zwei klare Torchancen durch Lennard Ebert und David Liebrecht fälschlich als Abseits zurückgepfiffen. Eine Notbremse an Magnus Hille blieb ebenfalls ohne Reaktion des Schiedsrichters. So blieb es dann beim verdienten aber schlußendlich hart erkämpftem Sieg und weiter einer makellosen Bilanz.

Am kommenden Samstag kommt es jetzt zum absoluten Spitzenspiel zwischen den noch verlustpunktfreien Mannschaften des SV 06 Holzminden und der JSG Hameln-Land. Hier könnte bereits eine erste Vorentscheidung über die Meisterschaft und den Aufstieg in die Landesliga fallen. Da in Holzminden alle Plätze wegen des Tages des Sports gesperrt sind und Hameln einer Verlegung nicht zugestimmt hat, wird das Spiel um 14 Uhr in Bevern angepfiffen. Die Mannschaft würde sich sehr freuen, wenn möglichst viele Unterstützer das Spiel zu einem Heimspiel machen. Ein herzlicher Dank geht an den MTV Bevern, der seinen Platz sofort zur Verfügung gestellt hat.

Holzminden spielte mit folgender Formation: Paul Grupe - Marlon Djak, Ayman Elwayss (41. Henrik Finkmann), Kerim Sagir - Mats Lindner, Luisa Oerke (71. Elwayss), Paul Kösel, Malek Omairat (59. Anton Lüttmann), Lennard Ebert - Magnus Hille (68. Omairat), Maurice Lowitzki (53. Mir Tursun) 

Foto: SV06 Holzminden

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang