Unbenanntes Dokument

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de
Donnerstag, 09. Mai 2019 06:59 Uhr

B-Junioren Bezirksliga: Holzminden bezwingt Alfeld B-Junioren Bezirksliga: Holzminden bezwingt Alfeld

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Holzminden (mm). Der SV06 Holzminden findet wieder besser in die Spur. Nach der 0:2-Niederlage beim JFC Nord setzte sich die Mannschaft von Sören Eilers am gestrigen Mittwochabend gegen die SV Alfeld mit 4:1 durch. Auf dem Holzmindener B-Platz zeigten die beiden Teams eine ansehnliche erste Halbzeit, taten sich in der Anfangsphase noch mit dem nassen Geläuf schwer. So rutschten einige Spieler aus.

Es dauerte bis zur fünften Minute, ehe Alfelds Nick-Elvin Lorenz Holzmindens Keeper Paul Grupe prüfte. Grupe war jedoch mit einer Fußabwehr auf der Hut. Nach einer guten Viertelstunde brachte Luisa Oerke eine Flanke auf Alper Akdemir, dessen Abschluss nicht zwingend war. Nur eine Minute später probierte es Tim Schönemann aus dem spitzen Winkel, doch traf nur das Außennetz. Nach 20 Minuten war es dann soweit. Lennard Ebert fasste sich aus 25 Metern ein Herz und schloss mit einem hohen Schuss ab. Alfelds Keeper Eik Sackmann war noch am Ball dran und lenkte diesen ans Aluminium, von welchem das Spielgerät im Tor landete. Ein sehenswerter Distanzschuss wurde somit mit dem 1:0 belohnt.

Den nassen Rasen wollte Alper Akdemir in der 23. Minute zum Ausbau der Führung nutzen. Der 35 Meter-Schuss setzte auf, doch Alfelds Torwart Sackmann konnte den Ball entschärfen. Das Tor zum 2:0 fiel schließlich über einen Konter. Alper Akdemir nahm Tempo auf und legte das Spielgerät zu Lennard Ebert weiter, der aus kurzer Distanz zum zweiten Mal zur Stelle war (35.). Kurz vor Pause probierte es Nick-Elvin Lorenz erneut. Den abgefälschten Schuss konnte Paul Grupe parieren. Somit gingen die Mannschaften mit dem Spielstand von 2:0 in die Pause.

Den besseren Start in die zweite Halbzeit erwischten die Gäste. Keeper Paul Grupe und Innenverteidiger Kerim Sagir konnten zwei brenzlige Situationen klären. Ein weiterer Versuch von Nick-Elvin Lorenz ging aus 20 Metern knapp am Tor vorbei. Mit ihrem ersten Angriff im zweiten Durchgang erhöhten die Hausherren auf 3:0. Alper Akdemir spielte einen Steckpass zu Paul Kösel, der das Spielgerät über den herauseilenden Keeper Sackmann hinweg ins Tor legte (47). Durch das Tor zum 3:0 gewann Holzminden wieder an Oberwasser, sodass sich weitere Torgelegenheiten ergaben. Ein Volleyschuss von Alper Akdemir rauschte knapp am Gästetor vorbei (49.) und auch Kapitän Mats Lindner setzte einen Schuss knapp am langen Pfosten vorbei (50.).

In der 51. Spielminute baute Holzminden die Führung auf 4:0 aus. Nach einem Steckpass von Lusia Oerke tauchte Lennard Ebert erneut vorm Tor auf und nutzte seinen dritten Torschuss zu seinem dritten Tor. Drei Minuten später konnte Alfeld auch auf 4:1 verkürzen. Nach einem Zuspiel von Jonathan Köps ließ Nick-Elvin Lorenz Holzmindens Torwart Grupe keine Chance.

In der Folgezeit hatte Holzminden das Spiel im Griff. Alfeld konnte in der 68. Spielminute aber noch eine gute Chance verzeichnen. Ein 35 Meter Freistoß von Tim-Luca Härtel landete jedoch auf der Latte. Drei Minuten vor Schluss hätte Holzminden die Führung noch ausbauen können. Einen Querpass von Alper Akdemir konnte der eingewechselte Hendrik-Julius Hilmer aber nicht mehr verwerten. Somit blieb es bei einem verdienten 4:1-Sieg des Tabellendritten aus der Kreisstadt.

Fotos: mm

 

 

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de