Unbenanntes Dokument

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de
Mittwoch, 08. Januar 2020 06:28 Uhr

E-Jugend Einladungsturnier des MTV Banteln: Eschershausen holt starken vierten Platz E-Jugend Einladungsturnier des MTV Banteln: Eschershausen holt starken vierten Platz

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Gronau/Eschershausen (mm). Auf den Weg nach Gronau (Leine) machte sich am vergangenen Sonntag die E-Jugendmannschaft des MTSV Eschershausen. Als einziger Kreis Holzmindener Teilnehmer trat die Mannschaft von Mike Lamprecht und Michael Müller beim E-Jugend Einladungsturnier des MTV Banteln an. "Wir haben die Chance genutzt, uns auch mal mit Mannschaften aus dem Hildesheimer Raum zu messen und Kontakte zu den Vereinen zu knüpfen. Wir bedanken uns beim MTV Banteln für das super organisierte Turnier", so das Trainergespann Lamprecht/Müller.

Bevor es zum ersten Spiel kommen sollte, wurden gemeinsam mit den Verantwortlichen des MTV Banteln und den leitenden Schiedsrichtern die Regeln für das Turnier geklärt. So wurde nach normalen Hallenregeln und damit mit Bande auf beiden Seiten und einem normalen Fußball gespielt. Dies stellte für die Raabestädter eine große Umstellung dar, da im Kreis Holzminden bekanntlich die "Futsal light-Variante" im E-Juniorenbereich zur Anwendung kommt, bei welcher auf beiden Seiten mit Seitenaus und mit einem Futsal gespielt wird.

In der Gruppe A bekam es der MTSV Eschershausen mit dem MTV Banteln, dem TuS Nettlingen, dem VfL Nordstemmen und der JSG Warberg zutun. Gleich zu Beginn des Turniers sollte es zum Aufeinandertreffen mit dem Gastgeber, dem MTV Banteln kommen. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit ging der MTSV schließlich auch mit 1:0 in Führung gehen. In der Folgezeit ließen sie auch keine Chancen zu, sodass im ersten Gruppenspiel gleich der erste Sieg eingefahren werden konnte.

Im zweiten Gruppenspiel sollte es gegen den TuS Nettlingen gehen, welcher mit einem 0:0-Unentschieden gegen die JSG Warberg ins Turnier gestartet war. Auch in dieser Begegnung hatte die Kreis Holzmindener Mannschaft mehr vom Spiel und besaß die besseren Chancen, welche sie zunächst nicht verwerten konnte. Gegen Ende der Partie fiel schließlich das erlösende Tor zum 1:0-Endstand. Somit wurde auch das zweite Gruppenspiel gewonnen.

Gegen den VfL Nordstemmen, der mit einem Sieg und einem Unentschieden ins Turnier gestartet war, folgte die dritte Begegnung. Früh gerieten die Raabestädter mit 0:2 in den Rückstand. Nordstemmen legte das 0:3 nach, ehe der MTSV mit dem Tor zum 1:3 schließlich für den Endstand sorgte. Da der VfL Nordstemmen gegen den TuS Nettlingen Unentschieden gespielt hatte, war für Eschershausen noch der Gruppensieg drin, um im Halbfinale dem Gruppensieger aus der Gruppe B aus dem Weg zu gehen. Denkbar schlecht kam Eschershausen gegen die JSG Warberg ins Spiel. Früh stand es 1:0 für Warberg, die damit im Halbfinale gewesen wären. Doch der MTSV wurde mit der Zeit stärker und drehte die Partie in eine 3:1-Führung. In der letzten Spielminute kassierten sie das Tor zum 3:2, sodass die Partie noch einmal spannend wurde. 3:2 sollte auch der Endstand der Partie gewesen sein, sodass sich die Raabestädter den Gruppensieg sichern konnten.

Endstand

1. MTSV Eschershausen 6:5 Tore 9 Punkte

2. VfL Nordstemmen 5:2 Tore 8 Punkte

3. JSG Warberg 4:4 Tore 5 Punkte

4. TuS Nettlingen 1:2 Tore 3 Punkte

5. MTV Banteln 1:4 Tore 1 Punkt

"Wir sind zu dem Turnier ohne Erwartungen angereist, da wir vor dem Turnier auch keinen unseren Gegner kannten. Wir sind stolz auf unsere Jungs. Mit der Teilnahme am Halbfinale hatten wir somit auch überhaupt nicht gerechnet", so das Trainergespann Lamprecht/Müller weiter.

In der Gruppe B hatten sich die SV Alfeld (1.) und der TuS GW Himmelsthür (2.) für die Halbfinalspiele qualifiziert. Der MTSV traf im ersten Halbfinale auf den TuS GW Himmelsthür, welcher für den MTSV eine Nummer zu groß war. Mit starkem Zusammenspiel und schön anzusehenden Kombinationen setzte sich Himmelsthür mit 4:0 durch und zog somit ins Endspiel gegen die SV Alfeld ein. Im Spiel um Platz 3 gab es gegen den VfL Nordstemmen eine enge Begegnung. Bei einem Rückstand von 0:1 ließen bei den Raabestädter die Kräfte nach, was man auch bei den Abschlüssen in den Schlussminuten zu merken bekam. So endete die Partie mit 0:1 und der MTSV Eschershausen freute sich über einen starken vierten Platz. Ausgelassen feierte auch die SV Alfeld den Turniersieg, welchen sie mit einem 1:0-Sieg gegen den TuS GW Himmelsthür perfekt gemacht hatte.

Bei der anschließenden Siegerehrung bekam jeder Spieler als Andenken an die Turnierteilnahme einen Mini-Pokal überreicht.

Fotos: mm

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de