Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Unbenanntes Dokument
Montag, 13. September 2021 16:33 Uhr

A-Junioren Bezirksliga: Erneutes Remis für SV06 Holzminden A-Junioren Bezirksliga: Erneutes Remis für SV06 Holzminden

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Holzminden (red). Wenn nach 90 Minuten Fußball eine Mannschaft ein 2:2 wie einen Sieg feiert und das andere Team in die Leere schaut, ist die Geschichte des Spiels für alle klar. So war es am vergangenen Samstag im Liebigstadion in Holzminden:

In urlaubsbedingter Abwesenheit von Chefcoach Sören Eilers trat die U19 des SV 06 Holzminden zum ersten Heimspiel gegen die JSG Blau Rot Weiß Rinteln an. Co-Trainer Marcel Krämer hatte das Team gut eingestellt und einen Sieg verlangt, er musste aber verletzungsbedingt Torhüter Luan Rama und Mittelfeldmann Henrik Hilmer ersetzen.

Holzminden machte von Beginn an Druck auf das Gästetor und bereits in der siebten Spielminute konnte Stürmer David Liebrecht mit einem plazierten Flachschuss aus zehn Metern ins kurze Eck den 1:0-Führungstreffer erzielen. Fünf Minuten später hatte Liebrecht bereits den erneuten Torjubel auf der Lippe. Stürmerkollege Lennard Ebert hatte Rintelns Torwart an der Strafraumgrenze attackiert und der Abpraller erreichte Liebrecht, der den Ball aus 35 Metern aufs leere Tor schlenzte, aber nur den Pfosten traf.

Rinteln konnte sich kaum befreien und versuchte, gelegentliche Konter zu fahren, die aber souverän von der Holzmindener Defensive um Kapitän Marlon Djak und Kerim Sagir unterbunden wurden. Keeper Sven Schönemann kam nie in Bedrängnis. In der 26. Minute wurde dann Lennard Ebert an einem erfolgreichen Abschluss mit einem kleinen aber nicht elfmeterwürdigen Rempler gehindert, eine Minute später hämmerte Joshua Brüning eine Ebert-Vorlage aus zwölf Metern an das Außennetz. In der 33. Minute konnte dann aber endlich die überlegene Heimmannschaft das 2:0 durch Magnus Hille bejubeln, der vom Elfmeterpunkt einen Abstauber ins lange Eck legte.

Nach der Halbzeit setzte die Heimmannschaft das überlegene Spiel fort und kam zu mehreren guten Torchancen durch Lennard Ebert (49., 57. und 65 Minute) und durch den sehr aktiven Pascal Bachmann in der 67. Minute. Wie so oft im Fußball rächte sich das Auslassen bester Tormöglichkeiten dann und Rinteln verkürzte aus dem Nichts zum 2:1. Nach einem langen Ball waren sich Verteidiger und Torwart nicht einig und Rintelns Stürmer konnte mit dem Kopf den Ball über die Linie drücken.

Aus nicht nachvollziehbaren Gründen führte dies zu Nervosität bei Holzminden, es wurde in der Defensive gedribbelt und unnötig gefoult. So bekam Rinteln zwei Minuten später einen Freistoß bei 28 Metern, den Rinteln direkt zum überraschenden 2:2 verwandelte. Direkt nach Wiederanpfiff gab es nach einem langen Ball sogar die Chance zur Gästeführung, die Holzmindens Keeper Sven Schönemann aber mit einer tollen Parade vermeiden konnte.

Der SV 06 wollte dann zwar noch die Wende schaffen und war auch deutlich überlegen, einen klaren Abschluss gab es aber nicht mehr. Trotz deutlicher Überlegenheit musste sich die Mannschaft daher mit einem Punkt zufriedengeben.

Die Mannschaft ist jetzt mit nur zwei Punkten aus zwei Spielen Tabellensechster und muss dringend am kommenden Samstag um 14 Uhr in Salzhemmendorf bei der JSG Saale-Ith gewinnen.

Sven Schönemann – Tim Schönemann (56. Alexander Rolf), Kerim Sagir, Marlon Djak – Joshua Brüning, Magnus Hille, Luca Seidensticker, Pascal Bachmann, David Liebrecht – Lennard Ebert, Efe Kazan (65. Mir Tursun)

Foto: SV06 Holzminden

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang