Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Unbenanntes Dokument
Dienstag, 06. Dezember 2022 19:13 Uhr

NFV-Kreis Hildesheim ist Sieger des Adventsturniers NFV-Kreis Hildesheim ist Sieger des Adventsturniers

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Eschershausen (mm). Nach drei Jahren Pause fand am zweiten Adventssonntag das traditionelle Adventsturnier der Kreisauswahlmannschaften, welches vom Qualifizierungs- und Jugendausschuss des NFV-Kreises Holzminden organisiert und durchgeführt wurde, in der Eschershäuser Sporthalle statt. Im Finale konnte sich der NFV-Kreis Hildesheim durchsetzen, welcher somit der neue Sieger des Adventsturniers ist. Die Kreisauswahl Holzminden landete auf dem sechsten Platz.

In der Gruppe A bekam es der NFV-Kreis Holzminden mit den NFV-Kreisen Hannover Süd-Ost, Hannover West und Northeim zutun. In dieser Gruppe standen nach den ersten beiden Runden mit den Kreisen Hannover Süd/Ost und Hannover West schon die beiden Halbfinalisten fest. Im direkten Duell trennten sich die beiden Mannschaften mit einem torlosen Unentschieden voneinander, sodass Hannover Süd/Ost aufgrund des besseren Torverhältnisses Gruppensieger wurde. Das Spiel zwischen dem NFV-Kreis Holzminden und dem NFV-Kreis Northeim endete mit 1:1. Mit dem besseren Torverhältnis qualifizierte sich die Holzmindener Kreisauswahlmannschaft für das Spiel um Platz 5, sodass der NFV-Kreis Northeim sich zu einem späteren Zeitpunkt im Spiel um Platz 7 wiederfinden sollte.

Tabelle:

1. Kreis Hannover Süd/Ost 8:0 Tore 7 Punkte

2. Kreis Hannover West 6:3 Tore 7 Punkte

3. Kreis Holzminden 2:5 Tore 1 Punkt

4. Kreis Northeim 3:11 Tore 1 Punkt

Der NFV-Kreise Hildesheim, Nordharz, Hameln-Pyrmont und Hannover Nord trafen in der Gruppe B aufeinander. In dieser Gruppe ging der NFV-Kreis Hildesheim mit drei Siegen als Gruppensieger hervor. Im vorletzten Gruppenspiel setzte sich der NFV-Kreis Hannover Nord gegen den NFV-Kreis Nordharz durch und zog damit ebenfalls ins Halbfinale ein.

Tabelle

1. Kreis Hildesheim 6:2 Tore 9 Punkte

2. Kreis Hannover Nord 8:2 Tore 6 Punkte

3. Kreis Nordharz 4:8 Tore 3 Punkte

4. Kreis Hameln-Pyrmont 0:6 Tore 0 Punkte

Im Anschluss an die Gruppenphase fanden vor den Platzierungsspielen die Halbfinalspiele statt. Im ersten Halbfinale kam es zum Aufeinandertreffen zwischen den Hannoveraner NFV-Kreisen Süd/Ost und Nord. Dieses Duell konnte der NFV-Kreis Süd/Ost knapp mit 1:0 für sich entschieden. Im zweiten Halbfinale ging es zwischen dem NFV-Kreis Hildesheim und dem NFV-Kreis Hannover West noch spannender zu. Nach der regulären Spielzeit war der Spielstand 1:1, sodass das Siebenmeterschießen die Entscheidung bringen musste. Hier setzte sich der NFV-Kreis Hildesheim mit 4:3 durch und löste damit das Finalticket.

Im Spiel um Platz 7 konnte sich der NFV-Kreis Hameln-Pyrmont mit 2:1 gegen den NFV-Kreis Northeim durchsetzen. Der NFV-Kreis Holzminden musste sich im Spiel um Platz 5 mit 0:3 gegen den NFV-Kreis Nordharz geschlagen geben. Auf dem dritten Platz landete der NFV-Kreis Hannover Nord dank eines 3:1-Sieges gegen den NFV-Kreis Kreis Hannover West.

Im Finale stellte der NFV-Kreis Hildesheim gegen den NFV-Kreis Hannover Süd/Ost mit dem 1:0 nach zehn Sekunden früh die Weichen auf Sieg. Bis zur zehnten Spielminuten bauten sie ihre Führung auf 4:0 aus. Nach einem Hannoveraner Doppelschlag stand es zwei Minuten vor Schluss nur noch 4:2. Im Gegenzug fiel in der zwölften Spielminute aber auch das Siegtor zum 5:2, womit Hildesheim den Turniersieg perfekt gemacht hat.

Bei der anschließenden Siegerehrung, die NFV-Kreisvorsitzender August Borchers zusammen dem Qualifizierungsvorsitzenden Kevin Walter und Dirk Schünemann vom Kreisjugendausschuss vornahm, bedankte sich Borchers beim MTSV Eschershausen für die Ausrichtung des Turniers und bei den Schiedsrichtern für die Spielleitung, ehe er den Siegerpokal an den NFV-Kreis Hildesheim übergab.

Foto: mm

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang