Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Unbenanntes Dokument
Mittwoch, 07. November 2018 07:02 Uhr

C-Junioren Bezirksliga: Knappe Niederlage für Forstbachtal gegen den Tabellenführer aus Nenndorf C-Junioren Bezirksliga: Knappe Niederlage für Forstbachtal gegen den Tabellenführer aus Nenndorf

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Negenborn (mm). Bereits am vergangen Samstagvormittag fand in der Negenborner Hooptal-Arena das nächste Spiel der von Achim Rauls und Daniel Ecke trainierten C-Junioren Bezirksligamannschaft der JSG Forstbachtal statt. Nach dem Pokalaus gegen den SV06 Holzminden stellte sich mit der JFV 2011 Nenndorf der derzeitige Tabellenführer im Forstbachtal vor, der schon einige hohe Saisonsiege einfahren konnte und lediglich gegen den Zweiten aus Halvestorf mit 2:5 verloren hat.

Die Rollen waren dementsprechend auch klar verteilt. Eine Szene, die man sich keinem wünscht, spielte sich bereits nach 2,5 Minuten ab. Nenndorfs Sönke Fecht rutschte bei einem Schuss aus und versuchte sich mit dem Arm abzufangen, doch zog sich hierbei schwere Armverletzung zu. Wenig später machten sich der Notarzt und der Rettungsdienst auf den Weg, um den Nenndorfer Spieler zu versorgen. Nachdem beide Mannschaften sich für ein Weiterspielen aussprachen, ging es nach einer rund 30-minütigen Unterbrechungspause mit Fußball weiter. 

Nenndorf spielte einen gut ansehnlichen Ballbesitzfußball, doch kam gegen die defensiv gut eingestellte Forstbachtaler Mannschaft zu wenigen Chancen. Nach sieben Minuten köpfte Leon Görlich den Ball nach einer hohen Hereingabe über das Tor. Nach einer Flanke, die JSG-Keeper David Pfafenrot in die Mitte abklatschen ließ, kam JFV-Spielführer Tim Jelinek zum Schuss, doch ein Forstbachtaler Abwehrspieler konnte diesen Versuch blocken (20.). Pfanfenrot stand in der 28. Minute erneut im Mittelpunkt des Geschehens. Diesmal war Fabio Schütte nach einem Doppelpass der Forstbachtaler Abwehr enteilt. Seinen Schuss konnte der JSG-Keeper mit einer Fußabwehr parieren, sodass die Mannschaften mit dem 0:0 in die Pause gingen.

Den Führungstreffer zum verdienten 0:1 konnten die Gäste in der 40. Spielminute erzielen. Aus spitzem Winkel bugsierte Leon Görlich das Spielgerät im langen Eck. Wegbereiter des acht Minuten später erzielten 0:2 war ebenfalls Leon Görlich. Görlich spielte Fabio Schütte frei, der mit einem wuchtigen Volleyschuss die Gästeführung ausbaute. Blass blieb in diesem Spiel JSG-Stürmer Niklas Bergmeier, der gegen Holzminden noch den 1:0-Führungstreffer erzielt hatte. Seine einzige Chance, die sich in der 55. Minute ereignete, war auch die einzige der Forstbachtaler, ansonsten stand der Gast sicher und bestach durch seine schnellen Verteidiger, die mit ihrer läuferischen Leistung die Angriffe der Hausherren abliefen. Aus zwölf Meter schoss er den Ball rechts am Tor vorbei. Auf der Gegenseite probierte es Fabio Schütte noch zweimal, doch er konnte den Ball nicht mehr im Tor unterbringen.

Somit überwintert der JFV 2011 Nenndorf auf dem ersten Tabellenrang, während Forstbachtal auf dem siebten Platz steht und somit zehn Zähler Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz hat. "Ich bin zufrieden. Wir haben gekämpft und gegen den Tabellenführer nicht viel zugelassen. Da war vieles drin, was wir in die Spiele nach der Winterpause mitnehmen können", freute sich JSG-Trainer Achim Rauls über das Spiel seiner Mannschaft, die sich mit einer 0:2-Niederlage achtungsvoll aus der Affäre gezogen hat.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang