Unbenanntes Dokument

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de
Montag, 06. Januar 2020 19:22 Uhr

"Bärenstark": C-Jugend des SV06 Holzminden mit zweitem Platz beim Huxori-Cup "Bärenstark": C-Jugend des SV06 Holzminden mit zweitem Platz beim Huxori-Cup

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Höxter (mm). Auch in diesem Jahr nahmen die C- und B-Juniorenmannschaften des SV06 Holzminden am Huxori-Cup des SV Höxter in den Höxteraner Bielenberghallen statt. Verteilt auf zwei Turniertage standen für beide Teams Duelle gegen hochklassige Mannschaften an. Die von Daniel Gregorovits und Noah Buske trainierte C-Jugend Bezirksligamannschaft spielte sich ins Endspiel, wo sie sich Rot-Weiß Essen geschlagen geben mussten. Für die Landesliga B-Jugend von Sören Eilers, Dogan Sagir und Marcel Krämer war hingegen in der Vorrunde Schluss.

C-Jugend

Einen perfekten Start ins Turnier erwischte die Holzmindener C-Junioren Bezirksligamannschaft. Die Mannschaft von Daniel Gregorovits und Noah Buske besiegte Tennis Borussia Berlin mit 2:1. Auch gegen Rot-Weiß Essen hielten die Kreisstädter super mit. Am Ende setzte es eine knappe 2:3-Niederlage. Dank des 3:3-Unentschieden gegen den SC Paderborn schlossen die Nullsechser den ersten Vorrundentag als Tabellenzweiter ab. Zu Beginn des zweiten Vorrundentages ging es gegen den TuS Koblenz. Auch dieses Duell endete mit einem 3:3-Unentschieden. Im letzten Gruppenspiel ging es gegen die SpVg Brakel schließlich ums Weiterkommen. In den Schlussminuten drehten die Holzmindener einen 2:3-Rückstand noch in einen 4:3-Sieg, womit sie das Halbfinalticket buchen konnten.

Tabelle:

1. Rot-Weiß Essen 26:9 Tore 13 Punkte

2. SV06 Holzminden 14:13 Tore 8 Punkte

3. TuS Koblenz 14:11 Tore 6 Punkte

4. TeBe Berlin 10:11 Tore 5 Punkte

5. SpVg Brakel 7:13 Tore 5 Punkte

6. SC Paderborn 8:22 Tore 2 Punkte

Während Rot-Weiß Essen im ersten Halbfinale gegen den Homburcher SV wenig Probleme hatte und sich mit einem 5:1-Sieg für das Endspiel qualifizieren sollte, ging es im zweiten Halbfinale zwischen dem SV06 Holzminden und dem SVE Jerxen/Orbke deutlich enger zu. Dieses Duell entschied Holzminden mit 1:0 für sich, sodass im Finale ein erneutes Aufeinandertreffen mit Rot-Weiß Essen anstand. Rot-Weiß Essen setzte sich mit 3:1 und feierte somit den Turniersieg. Holzminden freute sich über einen überraschenden zweiten Platz.

"Ich denke mal die wenigsten haben erwartet, dass wir so weit kommen. Wir wollten bei diesem Turnier einfach die Gelegenheit nutzen, uns mit solch starken Mannschaften zu messen. Vor allem für die Jungs, als auch für uns Trainer war es ein super Erlebnis. Man kann dort sehr viel lernen. Ich war das erste Mal dabei, daher hatte ich kein festes Ziel, aber Daniel, der schon öfter an diesem Turnier teilgenommen hat, hat sich, wie jedes Jahr, das Ziel gesetzt, besser abzuschneiden, als im vorherigen Jahr. Daher haben die Jungs die Messlatte für das nächste Mal sehr hoch gesetzt", blickt Co-Trainer Noah Buske auf ein unerwartetes Ergebnis der Holzmindener Mannschaft.

"Nach dem Turnier waren wir einfach nur unheimlich stolz auf die Jungs. Was sie gezeigt haben war bärenstark. Vor allem der Zusammenhalt, den Kampfgeist und das Selbstvertrauen der Mannschaft möchte ich dabei hervorheben, denn obwohl Spieler dabei waren, die angeschlagen oder jüngerer Jahrgang waren oder direkt nach einem Tennis-Match dazu gestoßen sind, hat keiner der Spieler den Kopf jemals hängen lassen. Wir wollen die Erfahrungen und das Selbstvertrauen jetzt in die Futsal-Bezirksmeisterschaften und auch in die Rückrunde mitnehmen", zeigte sich Buske stolz

B-Jugend

Für die Holzmindener Landesliga B-Jugendmannschaft lief der Huxori-Cup weniger erfolgreich ab. Bereits am ersten Turniertag musste sich die Mannschaft von Sören Eilers, Dogan Sagir und Marcel Krämer gegen den JFV Bremen (0:1), Rot-Weiß Erfurt (1:3) und den SV Eichede (0:4) geschlagen geben. Am zweiten Vorrundentag besiegten die Kreisstädter den SV Lippstadt mit 3:1. Ein torreiches Spiel lieferten sie sich gegen den VfL Kassel, welches mit einer 3:4-Niederlage enden sollte.

"Die Spiele, die wir in der Halle 1, der größeren Halle, bestritten haben, waren sehr gut. Dort haben wir gegen Lippstadt gewonnen und gegen den souveränen Gruppensieger JFV Bremen nur knapp verloren, wobei wir das Spiel hätten gewinnen müssen. Leider sind wir da zu fahrlässig mit unseren Chancen umgegangen. In der kleinen Halle hatten wir gegen die körperlich präsenteren Gegner einfach Probleme, sodass es mit insgesamt drei Punkten ein enttäuschendes Abschneiden ist. In der kleinen Halle haben wir fußballerisch einfach zu wenig Lösungen gefunden und unsere Chancen nicht reingemacht. Es wäre mehr möglich gewesen", berichtete ein enttäuschter SV-Trainer Sören Eilers.

Tabelle:

1. JFV Bremen 12:5 Tore 13 Punkte

2. SV Eichede 15:9 Tore 10 Punkte

3. Rot-Weiß Erfurt 11:10 Tore 9 Punkte

4. VfL Kassel 8:13 Tore 6 Punkte

5. SV Lippstadt 10:12 Tore 3 Punkte

6. SV06 Holzminden 7:13 Tore 3 Punkte

Foto: privat

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de